Sie verwenden einen von uns nicht unterstützten Web Browser.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden aktuellen Webbrowser

Das Verhalten der Anwendung unter anderen Browsern wurde nicht überprüft.

Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R  

Investmentansatz

Anlageziel ist ein angemessener Wertzuwachs in Euro. Der Fonds investiert sein Vermögen in Wertpapiere aller Art, zu denen u.a. Aktien, Anleihen aller Art (z.B. Null-Kupon-Anleihen und variabel verzinsliche Wertpapiere sowie Wandel- und Optionsanleihen), Geldmarktinstrumente, Zertifikate, Gold, andere Fonds und Festgelder zählen. Mindestens 25% des Fondsvermögens werden in Kapitalbeteiligungen investiert. Bis zu 15% des Fondsvermögens dürfen direkt in Gold investiert werden.

  • Welt
  • Mischfonds flexibel

Fondstyp10 Mischfonds

Chance / Risiko Profil:12 (3 / 4)

 
sicherheits-
orientiert
konservativ gewinn-
orientiert
risiko-
bewusst
Kauf / Einzahlung möglich Ja
Stückeeinlieferung möglich Ja
Verkauf möglich Ja

Investmentdepot

Sparplanfähigkeit Ja
VL-fähig Nein
VL-zulagenberechtigt Nein
Cut-Off-Zeit 11:00 Uhr
Forward-Pricing (Bestellung Tage vorher): t+1
Preislieferung Tage später t+0
Valuta Kauf (Tage später) t+2
Valuta Verkauf (Tage später) t+2
verwahrbar seit 21.01.2010

Wertentwicklung

in Euro

Bereinigter Preischart um Ertragsausschüttungen, Ertragsthesaurierungen und Splitts nach BVI.

Wertentwicklung in EUR

ZeitraumStandabsolutp.a.
1 Monat*18.01.20181,01%n.v.
3 Monate*18.01.20182,43%n.v.
6 Monate*18.01.20184,77%n.v.
1 Jahr*18.01.20186,92%6,92%
2 Jahre*18.01.201820,41%9,73%
3 Jahre*18.01.201819,01%5,97%
5 Jahre*18.01.201847,43%8,07%
10 Jahre*18.01.2018166,25%10,29%
seit Jahresbeginn*18.01.20181,14%n.v.
seit Auflage*18.01.2018151,72%8,75%
  1. * Wertentwicklung hat nur informativen Charakter und daher keine werbliche Aussage

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden
(Stand: 18.01.2018)*

von bis absolut
18.01.2017 18.01.2018 6,92%
18.01.2016 18.01.2017 12,62%
16.01.2015 18.01.2016 -1,17%
16.01.2014 16.01.2015 15,27%
17.01.2013 17.01.2014 7,91%
  1. *Die Wertentwicklungsperiode bezieht sich auf die jeweils angegebenen
    12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Feri Fonds Rating

 
sehr gut
(A)
gut
(B)
durch-
schnittlich
(C)
unter-
durch-
schnittlich
(D)
schwach
(E)

Fonds-Stammdaten

ISIN LU0323578657
WKN A0M430
Fondswährung EUR
Fondsvolumen (08.01.2018) 12.610,00 Mio. EUR
Fondsdomizil Luxemburg
Anteilpreis6 (19.01.2018)2 254,300000 EUR
Anteilwert/NIV8 (19.01.2018)2 242,190000 EUR
Änderung zum Vortag (+/-) 0,00% / 0,000000 EUR
Auflagedatum 23.10.2007
Geschäftsjahresende 30.09.
Ertragsverwendung3 Mischformen
Ausschüttungstermin 11.12.2017
Teilfreistellungsinformation11 Mischfonds (15% TFS)
Vertriebsprovision5 5,000%
Verwaltungsvergütung 1,53%
Depotbankvergütung 0,03%
All-in-fee n.v.
TER1 n.v.
Investmentvermögen9 AIF
Fondsmanager Herr Dr. Bert Flossbach, Team der Flossbach von Storch AG
Fondsgesellschaft Flossbach von Storch Invest S.A.
Internet http://www.fvsinvest.lu/
SRRI7 4
FWW FundStars n.v.
Vertriebszulassung DE, LU

Kennzahlen (1 Jahr)

Volatilität 4,46%
Tracking Error 2,32
Information Ratio 0,04
Sharpe-Ratio 1,47
Duration n.v.
Durchschnittliche Rendite n.v.
Durchschnittliche Restlaufzeit n.v.
Längste Verlustperiode 3 Monate

Ethikkriterien

Auch in erneuerbare Energien n.v.
umweltorientiert n.v.
Anerkennung Global Compact n.v.
Größtenteils frei von Atomenergie n.v.
Größtenteils frei von Gentechnik n.v.
Größtenteils frei von Tierversuchen n.v.
Größtenteils frei von Rüstung n.v.

Bericht des Fondsmanagements (Stand: 31.12.2017)

Im Dezember endete ein positives Kapitalmarktjahr, das unerwartet unspektakulär verlief. Die Renditen zehnjähriger US-Staatsanleihen lagen zum Jahresende mit rund 2,4 Prozent - genau auf dem Niveau, bei dem sie 2017 ins Jahr starteten. Der US-Dollar wertete - anders als von vielen Marktbeobachtern prognostiziert - gegenüber den großen Handelswährungen nicht auf, sondern ab. Die großen Aktienindizes konnten sich mit niedrigen Wertschwankungen nach oben arbeiten. Im Dezember wurde in den USA die weitreichendste Steuerreform seit den 80er Jahren beschlossen. Die Unternehmenssteuern sinken von 35 auf 21 Prozent. Bei vielen Firmen dürfte das für steigende Gewinne sorgen, nicht nur in den USA. Ein dadurch ausgelöster, zusätzlicher Konjunkturoptimismus ließ sich am Wechselkurs des US-Dollar zumindest nicht ablesen. Der Euro wertete Ende Dezember auf und beendete das Jahr über 1,20 US-Dollar. Das führte bei europäischen Aktien in den letzten Tagen des Jahres zu Kursverlusten, während die US-Aktienindizes das Jahr nahe ihrer Höchststände abschlossen. Der Fonds verzeichnete im Dezember einen Wertzuwachs. Die Jahresbilanz ist positiv. Im Dezember trugen vor allem Kursgewinne bei Aktien zur Wertentwicklung bei. Unter den Einzeltiteln lieferten die Aktien des Konsumgüterherstellers Reckitt Benckiser, die wir bis November aufgestockt hatten, den größten Wertbeitrag. Der Anstieg des Goldpreises konnte die Dollarschwäche überkompensieren und trug zur positiven Entwicklung des Fonds bei. Aktien weisen unseres Erachtens weiterhin das beste Chance-Risiko-Verhältnis im Vergleich der Anlageklassen auf. Der Fonds geht deshalb mit einer Aktienquote von 69,4% ins neue Jahr. Chancen auf der Rentenseite nutzen wir sehr selektiv, der Anleiheanteil im Fonds liegt bei 9,2%. Die Goldposition dient der Risikostreuung und Absicherung. Kurzfristige Rücksetzer können zu Positionsaufstockungen genutzt werden, weil die Kassequote von 10,1% weiterhin eine angemessene Flexibilität gewährleistet.

Assetverteilung (Stand: 31.12.2017)

Aktien69,39%
Geldmarkt/Kasse10,11%
Commodities10,06%
Renten9,15%
Optionsscheine/Futures1,59%
gemischt-0,30%

Branchenverteilung (Stand: 31.12.2017)

Konsumgüter nicht-zyklisch22,29%
Konsumgüter zyklisch18,85%
Pharmazeutik15,89%
Grundstoffe10,09%
Technologie9,55%
Telekommunikationsdienstleister8,20%
Versicherungen7,62%
Finanzen2,98%
gewerbliche Dienstleistungen2,01%
Industrie / Investitionsgüter1,41%

Länderverteilung (Stand: 31.12.2017)

Welt100,00%

Top-Holdings (Stand: 31.12.2017)

Berkshire Hathaway B5,41%
Daimler5,30%
Nestle AG4,99%
Reckitt Benckiser3,22%
Novo-Nordisk2,74%
Philip Morris2,50%
Alphabet Inc. - Class A2,47%
Freenet AG2,34%
Novartis2,27%
Danaher Corp.2,25%

Währungsverteilung (Stand: 31.12.2017)

Euro39,85%
US-Dollar39,77%
Schweizer Franken9,72%
Norwegische Krone3,51%
Dänische Krone2,75%
Britisches Pfund Sterling1,95%
Japanischer Yen1,42%
Indische Rupie0,62%
Südafrikanischer Rand0,40%
Divers0,01%
  1. 1Total Expense Ratio: Gesamtkostenquote des durchschnittlichen Fondsvermögens
  2. 2Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht immer um das abrechnungsrelevante Kursdatum, sondern teilweise auch um das Preislieferungsdatum der jeweiligen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft handelt. Der Zeitpunkt der Lieferung (Preislieferungsdatum) ist von den einzelnen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaften abhängig.
  3. 3Die Angabe bezieht sich auf die letzte Ertragsverwendung. Dabei kann es sich auch um eine Teilthesaurierung oder eine negative Ausschüttung handeln. Ob dieser Fonds grundsätzlich ausschüttet oder thesauriert, ist im jeweiligen Verkaufsprospekt des Fonds ersichtlich.
  4. 4Die Regelungen der ebase Cut-Off-Zeit des jeweiligen Fonds haben Vorrang vor der Cut-Off-Zeit / des Forward-Pricing des jeweiligen Fonds in dem Verkaufsprospekt. Die ebase behält sich das Recht vor, die ebase Cut-Off-Zeiten der jeweiligen Fonds jederzeit zu ändern.
  5. 5Die maximale Vertriebsprovision entspricht höchstens dem Prozentsatz des im aktuellen Verkaufsprospekt des jeweiligen Fonds angegebenen maximalen gültigen Ausgabeaufschlages.
  6. 6Anteilpreis = Anteilwert zzgl. Vertriebsprovision
  7. 7Der auch in den "Wesentlichen Anlegerinformationen" ausgewiesene Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI) (dt.: synthetischer Risiko-/Ertrags-Indikator) ist eine Kennzahl für die Höhe der mit der Veranlagung verbundenen Wertschwankungen und wird auf Basis der historischen Schwankungsbreiten (Volatilitäten) ermittelt. Die Berechnung des SRRI erfolgt durch den jeweiligen Produktgeber bzw. die Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft nach einheitlichen Standards der Europäischen Union. Der SRRI kann ganzzahlige Werte zwischen 1 und 7 annehmen, wobei höhere Werte für höhere Wertschwankungen stehen. In der Regel sind mit höheren Wertschwankungen höhere Renditechancen, aber auch höhere Risiken verbunden. Ein SRRI von 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine risikofreie Anlage handelt.
  8. 8Es handelt sich dabei um den jüngsten veröffentlichten Nettoinventarwert (NIV), welcher der ebase über Wertpapier-Mitteilungen des WM Datenservices zur Verfügung gestellt wurde.
  9. 9OGAW = Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren gem. §1 Abs. 2 KAGB
    AIF = Alternativer Investmentfonds gem. § 1 Abs. 3 KAGB
  10. 10Fondstyp gemäß Wertpapiermitteilungen
  11. 11Gemäß der Novelle 2018 des Investmentsteuergesetzes (InvStG) gibt es folgende steuerlich relevante Fondstypen:
    1. Sonderfonds, auf die das InvStG nicht anwendbar ist
    2. Anteilsklassen gemäß §10 InvStG für ausschließlich steuerbegünstigte Anleger
    3. Aktienfonds gemäß § 2 Abs. 6 InvStG mit 30% Teilfreistellungssatz
    4. Mischfonds gemäß § 2 Abs. 7 InvStG mit 15% Teilfreistellungssatz
    5. Immobilienfonds gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 1 InvStG mit 60% Teilfreistellungssatz
    6. Immobilienfonds mit Anlageschwerpunkt ausländische Immobilien gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 2 InvStG mit 80% Teilfreistellungssatz
    7. Investmentfonds ohne Teilfreistellung (eventuell aufgrund fehlender Informationen)
  12. 12Beim "Chance / Risiko Profil" handelt es sich um eine individuell von einem Dienstleister der ebase vorgenommene Kategorisierung der Fonds in unterschiedliche Risikogruppen auf Basis der von der Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft gelieferten Fondsdaten (Fondskategorie, Anlageschwerpunkt, Regionen-/Währungs-Schwerpunkt). Ziel dieser Kategorisierung ist die vereinfachte Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Investmentfonds. Sie stellt keine Anlageempfehlung oder eine endgültige Risikoklassifizierung dar.
  13. Alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen ist der zurzeit gültige Verkaufsprospekt sowie der entsprechende Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Anlageergebnisse der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft. Zukünftige Ergebnisse können sowohl höher als auch niedriger ausfallen.
    Informationen zu einer möglichen Haftungsfreistellung der Verwahrstelle (früher als Depotbank bezeichnet) i.S.v. § 297 Absatz 4 KAGB können Sie den Verkaufsunterlagen des/der jeweiligen Fonds entnehmen.
  14. Alle Angaben ohne Gewähr.
  15. Quelle: © FWW® Fondsdatenbank — FWW Fundservices GmbH