Sie verwenden einen von uns nicht unterstützten Web Browser.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden aktuellen Webbrowser

Das Verhalten der Anwendung unter anderen Browsern wurde nicht überprüft.

LBBW Aktien Deutschland  

Investmentansatz

Der Fonds investiert überwiegend in Aktien deutscher Unternehmen. Mid- und SmallCaps aus den Segmenten MDAX und SMAX werden beigemischt.

  • Deutschland
  • Aktienfonds All Cap

Fondstyp10 Aktienfonds

Chance / Risiko Profil:12 (3 / 4)

 
sicherheits-
orientiert
konservativ gewinn-
orientiert
risiko-
bewusst
Kauf / Einzahlung möglich Ja
Stückeeinlieferung möglich Ja
Verkauf möglich Ja

Investmentdepot

Sparplanfähigkeit Ja
VL-fähig Ja
VL-zulagenberechtigt Ja
Cut-Off-Zeit4 13:00 Uhr
Forward-Pricing (Bestellung Tage vorher): t+0
Preislieferung Tage später t+1
Valuta Kauf (Tage später) t+2
Valuta Verkauf (Tage später) t+2
verwahrbar seit 07.06.2005
Lagerstelle 1

Wertentwicklung

in Euro

Bereinigter Preischart um Ertragsausschüttungen, Ertragsthesaurierungen und Splitts nach BVI.

Wertentwicklung in EUR

ZeitraumStandabsolutp.a.
1 Monat*01.07.20205,35%n.v.
3 Monate*01.07.202028,02%n.v.
6 Monate*01.07.2020-7,63%n.v.
1 Jahr*01.07.2020-3,22%-3,22%
2 Jahre*01.07.2020-7,23%-3,68%
3 Jahre*01.07.2020-7,69%-2,63%
5 Jahre*01.07.2020-2,01%-0,41%
10 Jahre*01.07.202069,41%5,41%
seit Jahresbeginn*01.07.2020-7,63%n.v.
seit Auflage*01.07.2020458,86%6,34%
  1. * Wertentwicklung hat nur informativen Charakter und daher keine werbliche Aussage

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden
(Stand: 01.07.2020)*

von bis absolut
01.07.2019 01.07.2020 -3,22%
29.06.2018 01.07.2019 -4,14%
29.06.2017 29.06.2018 -1,11%
30.06.2016 30.06.2017 22,58%
01.07.2015 01.07.2016 -12,49%
  1. *Die Wertentwicklungsperiode bezieht sich auf die jeweils angegebenen
    12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Feri Fonds Rating

 
sehr gut
(A)
gut
(B)
durch-
schnittlich
(C)
unter-
durch-
schnittlich
(D)
schwach
(E)

Fonds-Stammdaten

ISIN DE0008484650
WKN 848465
Fondswährung EUR
Fondsvolumen (29.05.2020) 81,78 Mio. EUR
Fondsdomizil Deutschland
Anteilpreis6 (02.07.2020)2 171,730000 EUR
Anteilwert/NIV8 (02.07.2020)2 163,550000 EUR
Änderung zum Vortag (+/-) 2,49% / 3,970000 EUR
Auflagedatum 06.10.1992
Geschäftsjahresende 31.01.
Ertragsverwendung3 Mischformen
Ausschüttungstermin 16.03.2020
Teilfreistellungsinformation11 Aktienfonds (30% TFS)
Vertriebsprovision5 5,000%
Bezug zum NAV14 Ja
Verwaltungsvergütung 1,50%
Depotbankvergütung 0,10%
All-in-fee n.v.
TER1 1,74%
Laufende Fondskosten (in %) 1,74
Transaktionskosten (in %) 0,03
Performance Fee (in %) 0,00
Tatsächliche Rücknahmekosten (in %) n.v.
Komplexes Finanzinstrument Nein
Hebelprodukt Nein
Investmentvermögen9 OGAW
Fondsmanager Herr Holger Stremme, Herr Harald Wölfle
Fondsgesellschaft LBBW Asset Management Investment GmbH
Internet http://www.lbbw-am.de
SRRI7 6
FWW FundStars n.v.
Vertriebszulassung DE

Zielmarktkriterien

Kundenkategorie Privatkunde, Professioneller Kunde, Geeignete Gegenpartei
Anlageziele Allgemeine Vermögensbildung / Vermögensoptimierung
Anlagehorizont Mittelfristig (3 - 5 Jahre), Langfristig (länger als 5 Jahre)
Risikoindikator13 4
Risiko- / Renditeprofil13 4
Finanzielle Verlusttragfähigkeit Der Anleger kann Verluste tragen (bis zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals).
Kenntnisse und Erfahrungen Kunde mit Basiskenntnissen und /oder -erfahrungen mit Finanzprodukten
Vertriebsstrategie Reines Ausführungsgeschäft (Execution only), Beratungsfreies Geschäft, Anlageberatung
Spezielle Anforderungen keine speziellen Anforderungen
Kundenkategorie (neg) n.v.
Anlageziele (neg) n.v.
Anlagehorizont (neg) n.v.
Risikoindikator (neg)13 n.v.
Risiko- / Renditeprofil (neg)13 n.v.
Finanzielle Verlusttragfähigkeit (neg) n.v.
Kenntnisse und Erfahrungen (neg) n.v.
Vertriebsstrategie (neg) n.v.
Spezielle Anforderungen (neg) n.v.

Kennzahlen (1 Jahr)

Volatilität 24,36%
Tracking Error 3,44
Information Ratio 0,04
Sharpe-Ratio -0,12
Duration n.v.
Durchschnittliche Rendite n.v.
Durchschnittliche Restlaufzeit n.v.
Längste Verlustperiode 6 Monate

Ethikkriterien

Auch in erneuerbare Energien n.v.
umweltorientiert n.v.
Anerkennung Global Compact n.v.
Größtenteils frei von Atomenergie n.v.
Größtenteils frei von Gentechnik n.v.
Größtenteils frei von Tierversuchen n.v.
Größtenteils frei von Rüstung n.v.

Bericht des Fondsmanagements (Stand: 29.05.2020)

Im April wurde die Weltwirtschaft in eine Art künstliches Koma versetzt, in der Hoffnung so schlimmere Schäden verhindern zu können. Dies geschah unter der Annahme, dass sie sich zu einem späteren Zeitpunkt ohne größere Nebenwirkungen wieder aufwecken ließe. Dies ist ein gewagtes und beispielloses Experiment, dessen Ausgang noch unbekannt ist. Derweil werden die ökonomischen Verwerfungen im Zuge der Corona-Pandemie rund um den Globus immer stärker sichtbar. Die Schätzungen über die wirtschaftlichen Folgen hierzulande pendeln sich in der Größenordnung von -5,00% bis -7,50% im Vergleich zum Vorjahresbruttoinlandsprodukt ein. Die Erwartung einer deutlichen Verlangsamung der Covid-19-Ausbreitung und die von Regierungen und Notenbanken weltweit auf den Weg gebrachten massiven Wirtschaftshilfen haben zu deutlichen Kursanstiegen an den internationalen Kapitalmärkten geführt. Der DAX beendete den Monat April mit einem Plus von 9,32%. Das ist der größte Monatsgewinn seit fast 5 Jahren. Die Mischung aus stark nach unten revidierten Gewinnschätzungen und steigenden Kursen führte zu höheren Bewertungen von Unternehmen. Diese nicht auf dem Unternehmenserfolg basierenden Anstiege mahnen jedoch zur Vorsicht. Am deutschen Rentenmarkt kam es im April zu einem erneuten Zinsrückgang. Deutsche Staatsanleihen notierten zum Monatsschluss bei -0,58%. Zu einem Zinsanstieg hingegen kam es bei den italienischen Staatsanleihen. Diese legten im Monatsverlauf um 0,24% zu und beendeten den Monat April bei 1,76%. Der Devisenmarkt präsentierte sich unentschlossen. Zuletzt pendelte der US-Dollarkurs zum Euro zwischen 1,08 und 1,09. Der Pandemieverlauf bleibt weiter ungewiss und damit auch die Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die Kapitalmärkte. Bei derart schwankungsstarken Märkten bleibt aktives Management von entscheidender Bedeutung - sei es bei der Vermögensallokation, der Portfoliokonstruktion oder der Wertpapierauswahl. So kann durch das Fondsmanagement kurzfristig auf neue Entwicklungen am Markt und die daraus entstehenden Chancen und Risiken reagiert werden. Fondsmanagerkommentar Fulminante (Bären-)Rallye!?! Der April avancierte zu einem der besten Börsenmonate seit vielen Jahren. Der Fonds konnte um fast 10% im abgelaufenen Monat zulegen und entwickelte sich damit etwas besser als der DAX. Die Branche Technologie verzeichnete einen Zuwachs von ca. 23% in einem Monat. Aber auch Automobiltitel oder Werte der Gesundheitsbranche legten um über 15% bzw. 16% zu. Im Technologiesektor war der Fonds leicht übergewichtet, in den anderen beiden untergewichtet. Mit einem Verlust von ca. 8% stellten Nahrungsmitteltitel die mit Abstand schlechteste Branche dar. Die Schwankungen bei Einzeltiteln blieben weiterhin hoch. Die Bestenliste im DAX wurde angeführt von den Titeln Hella (+27%) und Infineon (+26%). Beide befanden sich auch in unserem Portfolio, letzterer war dabei im Fonds leicht übergewichtet. Insgesamt entwickelten sich Werte aus der zweiten Reihe etwas besser als die Standardwerte im DAX. Daher wirkte sich die Beimischung einiger Nebenwerte im Portfolio positiv auf das Monatsergebnis aus. Der Fonds war per Monatsende weiterhin voll investiert und versuchte, die hohen Schwankungen auch mit teils nur kurzfristig eingegangenen Positionen auszunutzen.

Assetverteilung (Stand: 29.05.2020)

Aktien100,00%

Branchenverteilung (Stand: 29.05.2020)

Industrie / Investitionsgüter15,80%
Chemie15,80%
Technologie14,10%
Versicherungen10,60%
Gesundheit / Healthcare10,30%
Bau- / Ingenieurswesen7,30%
Konsumgüter7,10%
Divers6,70%
Telekommunikationsdienstleister4,90%
Versorger4,20%

Länderverteilung (Stand: 29.05.2020)

Deutschland91,60%
Irland8,00%
Luxemburg0,40%

Top-Holdings (Stand: 29.05.2020)

SAP SE9,00%
Linde PLC8,00%
Allianz SE6,20%
Siemens AG6,10%
Bayer AG5,20%
Deutsche Telekom AG4,60%
Adidas AG4,20%
BASF SE3,30%
INFINEON TECHNOLOGIES AG2,90%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG in München2,80%
    Risiko- und Performancehinweis:
  1. Anleger müssen sich bewusst sein, dass mit einer Anlage in Fonds Risiken verbunden sind. Der Kurs wie auch der erwirtschaftete Betrag eines Fonds können sowohl fallen als auch steigen. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen dem zusätzlichen Risiko der Wechselkursschwankungen. Nähere Informationen zu den mit einer Fondsanlage verbundenen Risiken finden Sie in den Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (siehe Rechtliche Informationen). Die vergangene Kursentwicklung stellt keinen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung dar und bietet auch keine Garantie für einen zukünftigen Erfolg.

  2. Rechtliche Informationen:
  3. Alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen sind die Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (inkl. den Wesentlichen Anlegerinformationen/ Key Investor Information Document (KIID), ggf. dem Basisinformationsblatt (BIB)/ Packaged Retail and Insurance-based Investment Products (PRIIPs), dem Verkaufsprospekt und dem Halbjahres-/Jahresbericht), die unter www.ebase.com in der jeweils aktuell gültigen Fassung kostenlos eingesehen, heruntergeladen, ausgedruckt und gespeichert werden können.
  4. Alle Angaben ohne Gewähr.
  5. Quelle: © FWW® Fondsdatenbank — FWW Fundservices GmbH
  6. 1Total Expense Ratio: Gesamtkostenquote des durchschnittlichen Fondsvermögens
  7. 2Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht immer um das abrechnungsrelevante Kursdatum, sondern teilweise auch um das Preislieferungsdatum der jeweiligen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft handelt. Der Zeitpunkt der Lieferung (Preislieferungsdatum) ist von den einzelnen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaften abhängig.
  8. 3Die Angabe bezieht sich auf die letzte Ertragsverwendung. Dabei kann es sich auch um eine Teilthesaurierung oder eine negative Ausschüttung handeln. Ob dieser Fonds grundsätzlich ausschüttet oder thesauriert, ist im jeweiligen Verkaufsprospekt des Fonds ersichtlich.
  9. 4Die Regelungen der ebase Cut-Off-Zeit des jeweiligen Fonds haben Vorrang vor der Cut-Off-Zeit / des Forward-Pricing des jeweiligen Fonds in dem Verkaufsprospekt. ebase behält sich das Recht vor, die ebase Cut-Off-Zeiten der jeweiligen Fonds jederzeit zu ändern.
  10. 5Die maximale Vertriebsprovision entspricht höchstens dem Prozentsatz des im aktuellen Verkaufsprospekt des jeweiligen Fonds angegebenen maximalen gültigen Ausgabeaufschlages.
  11. 6Anteilpreis = Anteilwert zzgl. Vertriebsprovision
  12. 7Der auch in den "Wesentlichen Anlegerinformationen" ausgewiesene Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI) (dt.: synthetischer Risiko-/Ertrags-Indikator) ist eine Kennzahl für die Höhe der mit der Veranlagung verbundenen Wertschwankungen und wird auf Basis der historischen Schwankungsbreiten (Volatilitäten) ermittelt. Die Berechnung des SRRI erfolgt durch den jeweiligen Produktgeber bzw. die Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft nach einheitlichen Standards der Europäischen Union. Der SRRI kann ganzzahlige Werte zwischen 1 und 7 annehmen, wobei höhere Werte für höhere Wertschwankungen stehen. In der Regel sind mit höheren Wertschwankungen höhere Renditechancen, aber auch höhere Risiken verbunden. Ein SRRI von 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine risikofreie Anlage handelt.
  13. 8Es handelt sich dabei um den jüngst veröffentlichten Anteilwert, welcher ebase über Wertpapier-Mitteilungen des WM Datenservices zur Verfügung gestellt wurde.
  14. 9OGAW = Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren gem. §1 Abs. 2 KAGB
    AIF = Alternativer Investmentfonds gem. § 1 Abs. 3 KAGB
  15. 10Fondstyp gemäß Wertpapiermitteilungen
  16. 11Gemäß der Novelle 2018 des Investmentsteuergesetzes (InvStG) gibt es folgende steuerlich relevante Fondstypen:
    1. Sonderfonds, auf die das InvStG nicht anwendbar ist
    2. Anteilsklassen gemäß §10 InvStG für ausschließlich steuerbegünstigte Anleger
    3. Aktienfonds gemäß § 2 Abs. 6 InvStG mit 30% Teilfreistellungssatz
    4. Mischfonds gemäß § 2 Abs. 7 InvStG mit 15% Teilfreistellungssatz
    5. Immobilienfonds gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 1 InvStG mit 60% Teilfreistellungssatz
    6. Immobilienfonds mit Anlageschwerpunkt ausländische Immobilien gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 2 InvStG mit 80% Teilfreistellungssatz
    7. Investmentfonds ohne Teilfreistellung (eventuell aufgrund fehlender Informationen)
  17. 12Beim "Chance / Risiko Profil" handelt es sich um eine individuell von einem Dienstleister der ebase vorgenommene Kategorisierung der Fonds in unterschiedliche Risikogruppen auf Basis der von der Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft gelieferten Fondsdaten (Fondskategorie, Anlageschwerpunkt, Regionen-/Währungs-Schwerpunkt). Ziel dieser Kategorisierung ist die vereinfachte Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Investmentfonds. Sie stellt keine Anlageempfehlung oder eine endgültige Risikoklassifizierung dar.
  18. 13Definition der Risikoklassen
    • Risikoklasse 1: Sicherheitsorientiert/ sehr geringe Risikobereitschaft; Sehr geringe bis geringe Rendite / sehr geringe bis geringe Kursschwankungen
    • Risikoklasse 2
    • Risikoklasse 3
    • Risikoklasse 4
    • Risikoklasse 5
    • Risikoklasse 6
    • Risikoklasse 7: Sehr hohe Risikobereitschaft; Höchste Rendite / Höchste Kursschwankungen
  19. 14Dieser Fonds kann von ebase zum Anteilwert bezogen werden. Der Anteilwert eines Investmentfonds entspricht meist dem Rücknahmepreis.