Aramea Rendite Plus Nachhaltig R  

Investmentansatz

Anlageziel des Fonds ist der Vermögensaufbau durch Wertzuwachs. Um dies zu erreichen, investiert der Fonds schwerpunktmäßig in Euro ausgestellte Nachranganleihen. Aktien und Aktien gleichwertige Papiere sowie Investmentfonds dürfen nicht erworben werden. Anlagen in Fremdwährungen können vorgenommen werden. Der Fonds wird unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien verwaltet.

  • Welt
  • Rentenfonds Sonstige

Fondstyp10 Rentenfonds

Chance / Risiko Profil:12 (3 / 4)

 
sicherheits-
orientiert
konservativ gewinn-
orientiert
risiko-
bewusst
Kauf / Einzahlung möglich Ja
Stückeeinlieferung möglich Ja
Verkauf möglich Ja

Investmentdepot

Sparplanfähigkeit Ja
VL-fähig Nein
VL-zulagenberechtigt Nein
Cut-Off-Zeit4 12:00 Uhr
Forward-Pricing (Bestellung Tage vorher): t+1
Preislieferung Tage später t+0
Valuta Kauf (Tage später) t+2
Valuta Verkauf (Tage später) t+2
verwahrbar seit 14.12.2017
Lagerstelle 1

Wertentwicklung

in Euro

Bereinigter Preischart um Ertragsausschüttungen, Ertragsthesaurierungen und Splitts nach BVI.

Wertentwicklung in EUR

ZeitraumStandabsolutp.a.
1 Monat*23.11.20222,02%n.v.
3 Monate*23.11.2022-2,70%n.v.
6 Monate*23.11.2022-4,54%n.v.
1 Jahr*23.11.2022-12,12%-12,12%
2 Jahre*23.11.2022-9,90%-5,08%
3 Jahre*23.11.2022-7,09%-2,42%
5 Jahre*n.v.n.v.n.v.
10 Jahre*n.v.n.v.n.v.
seit Jahresbeginn*23.11.2022-12,03%n.v.
seit Auflage*23.11.2022-6,98%-1,44%
  1. * Wertentwicklung hat nur informativen Charakter und daher keine werbliche Aussage

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden
(Stand: 23.11.2022)*

von bis absolut
23.11.2021 23.11.2022 -12,12%
23.11.2020 23.11.2021 2,52%
22.11.2019 23.11.2020 3,12%
22.11.2018 22.11.2019 7,83%
30.11.2017 23.11.2018 -7,00%
  1. *Die Wertentwicklungsperiode bezieht sich auf die jeweils angegebenen
    12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Fonds-Stammdaten

ISIN DE000A2DTL78
WKN A2DTL7
Fondswährung EUR
Fondsvolumen (31.10.2022) 578,31 Mio. EUR
Fondsdomizil Deutschland
Anteilpreis6 (25.11.2022)2 87,620000 EUR
Anteilwert/NIV8 (25.11.2022)2 83,450000 EUR
Änderung zum Vortag (+/-) 0,16% / 0,130000 EUR
Auflagedatum 30.11.2017
Geschäftsjahresende 31.07.
Ertragsverwendung3 Mischformen
Ausschüttungstermin 15.09.2022
Teilfreistellungsinformation11 Investmentfonds (ohne TFS)
Vertriebsprovision5 5,000%
Bezug zum NAV14 Ja
Verwaltungsvergütung 1,25%
Depotbankvergütung 0,05%
All-in-fee n.v.
TER1 n.v.
Laufende Fondskosten (in %) 1,35
Transaktionskosten (in %) 0,12
Performance Fee (in %) 0,53
Tatsächliche Rücknahmekosten (in %) 0,00
Komplexes Finanzinstrument Nein
Hebelprodukt Nein
Investmentvermögen9 OGAW
Fondsmanager Team der Aramea Asset Management AG
Fondsgesellschaft HANSAINVEST Hanseatische Investment GmbH
Internet http://www.hansainvest.com
SRRI7 4
FWW FundStars n.v.
Vertriebszulassung DE, AT

Zielmarktkriterien

Kundenkategorie Privatkunde, Professioneller Kunde, Geeignete Gegenpartei
Anlageziele Allgemeine Vermögensbildung / Vermögensoptimierung
Anlagehorizont Langfristig (länger als 5 Jahre), Mittelfristig (3 - 5 Jahre)
Risikoindikator13 2
Risiko- / Renditeprofil13 2
Finanzielle Verlusttragfähigkeit Der Anleger kann Verluste tragen (bis zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals).
Kenntnisse und Erfahrungen Kunde mit Basiskenntnissen und /oder -erfahrungen mit Finanzprodukten
Vertriebsstrategie Reines Ausführungsgeschäft (Execution only), Beratungsfreies Geschäft, Anlageberatung
Spezielle Anforderungen keine speziellen Anforderungen, Nachhaltigkeit (ESG) / Green Investment
Kundenkategorie (neg) n.v.
Anlageziele (neg) n.v.
Anlagehorizont (neg) n.v.
Risikoindikator (neg)13 n.v.
Risiko- / Renditeprofil (neg)13 n.v.
Finanzielle Verlusttragfähigkeit (neg) n.v.
Kenntnisse und Erfahrungen (neg) n.v.
Vertriebsstrategie (neg) n.v.
Spezielle Anforderungen (neg) n.v.

Nachhaltigkeit

ESG-Kriterien15 kein
Nachhaltigkeitskategorisierung16 höhere
Nachhaltigkeitslabel17 FNG-Siegel (Fonds)
Umweltziele18 n.v.
Negativkriterien19 neg. Arbeitnehmerbelange, Treibhausgasemissionen, gef. Abfälle, Wasserverschmutzung, Störung Biodiversität
Anteil an sozial nachhaltigen Investitionen20 n.v.
Anteil an ökologisch nachhaltigen Investitionen21 n.v.
Gesamtanteil an nachhaltigen Investitionen22 n.v.
Anteil an ökologisch nachhaltigen wirtschaftlichen Aktivitäten n. Taxonomie23 n.v.

Kennzahlen (1 Jahr)

Volatilität 5,23%
Tracking Error 3,25
Information Ratio -0,19
Sharpe-Ratio -2,53
Duration n.v.
Durchschnittliche Rendite n.v.
Durchschnittliche Restlaufzeit n.v.
Längste Verlustperiode 6 Monate

Bericht des Fondsmanagements (Stand: 31.10.2022)

Das Segment Die Erholung der Risikoaktiva im Juli konnte sich im August zunächst fortsetzen. Der DAXetwa kletterte in Richtung eines Kursstands von fast 14.000 Punkten. Die Hoffnung auf eine Abkehr seitens der US-Notenbank von ihrer sehr aggressiven Zinsanhebungspolitik war der Haupttreiber dieser Entwicklung. Diese hielt jedoch nur bis Mitte des Monats an, bis Jerome Powell in seiner sehr hawkishen Rede keinen Zweifel daran ließ, dass die Fed selbst in eine deutliche Abkühlung der US-Wirtschaft hinein die Zinsen weiter anheben wird. Auch die EZB wird nicht zuletzt angesichts eines immer schwächeren Euros nervöser und macht den Anschein, die geldpolitischen Zügel ihrerseits ebenfalls zustraffen. Ende August kamen Spekulationen auf, die EZB könnte auf ihrer Sitzung im September die Zinsen gar um 75 Basispunkte anheben. An den Rentenmärkten stiegen die Zinsen vor allem in der zweiten Monatshälfte deutlich an. So verzeichnete etwa der fünfjährige ?-Swapsatz im August einen Zuwachs von knapp 100 Bp. und auch bei den NachrangSpreads konnte eine hohe Volatilität ausgemacht werden. Der anfänglich positive Trend aus dem Juli führtezu einer Kompression auf Niveaus von Ende Mai. Die zunehmende Risikoaversion der Investoren ab Monatsmitte führtehingegen wieder zueiner Ausweitung der Kreditaufschläge um ca. 60 Bp.,sodass die Monatsperformance insgesamt im August über nahezu alle Assetklassen hinweg negativ war. Angesichts weiter steigender Leitzinsen und womöglich weiter steigender Inflation in Europa bleibt die Situation für Rentenmarktanleger äußerst schwierig. In den USA invertierte sich die Zinskurve (10 Jahre - 2 Jahre.) weiter und erreichte mit mehr als -50 Basispunkten die stärkste negative Steigung seit mehrerenJahrzehnten. Entwicklung Iboxx-Indices Nachranganleihen August 2022 Banken -3,58 % Versicherungen -3,40 % Industrieunternehmen -2,07% Entgegen der signifikanten Zins- und Spreadbewegungen sowie der negativen Wertentwicklung der iBoxx-Indizes konnte der Aramea Rendite Plus Nachhaltig im August seinen Verlust vergleichsweise deutlich beschränken und erzielteeine Performancevon - 0,02 %. Auf Sektorebene befinden sich Nachranganleihen von Banken weiterhin mit einem Übergewicht im Portfolio. So partizipierte das Fondsmanagement erfolgreich an der Neuemission der 6,5 % Commerzbank2027/32 (Tier 2). Ferner hat mit der Volksbank Wien ein weiterer Emittent auf sein vorzeitiges Kündigungsrecht einer seiner nachrangigen Anleihen verzichtet. Wie im Vormonat (Deutsche Pfandbriefbank) wird der Kupon des Wertpapiers neu berechnet und nach dem Reset auf Stand heute4,85 % angehoben (von akt.2,75 %). Da der breite Markt bereits mit dem ausbleibenden Call kalkuliert hat, ist die Ankündigung ohne weitereKursbewegung aufgenommen worden. Parallel hält das Fondsmanagement an Anleihen gemäß alter Regulatorik fest. Diese profitieren einerseits aufgrund der variablen Kuponzahlung von einem Umfeld steigender Geld- und Kapitalmarktzinsen. Andererseits beinhalten diese Sonderideen das Potential kurzfristig positiver Kursentwicklungen im Zuge von Kapitalmaßnahmen seitens der Emittenten. Die marktunabhängige Bewertung dieser Legacy-Papiere bietet fernereine Absicherung in Phasen allgemein fallender Notierungen. Corporates zeichneten sich auch im August mit der relativ besten Performance aus. Die vergleichsweise stabile Entwicklung des Sektors lässt auf ein baldiges Ende der emissionsarmen Sommerpause hoffen. In den vorangegangenen Monaten hatte das Fondsmanagement Bestände in diesem Segment bereits aufgestockt. Dabei lag und liegt der Fokus weiterhin auf stabile Emittenten mit einer aktiven Hybridkurve und Anleihen kurzer bis mittlerer Laufzeiten sowie hohen Reset Spreads. Aufgrund der bestehenden Präferenzkürzerer Portfolioduration wurden Positionen mit hoher Restlaufzeit und geringer Kuponzahlung taktisch reduziert. Gleiches gilt für den Versicherungssektor. Auch hier ist der Bestandteil der Allokation, welcher sich durch eine überdurchschnittliche Duration auszeichnet, selektiv weiter abgebaut worden. In Summe offeriert das Segment weiterhin eine geringe Korrelation zum klassischen Rentenmarkt und somit eine spannende Diversifizierungsmöglichkeit. Zudem liegt der Fokus des Fondsmanagements auf der Generierung hoher ordentlicher Erträge. Der durchschnittliche Kupon des Aramea Rendite Plus Nachhaltig liegt aktuell bei jährlich 4,21 %, was sich auch im September durch eine erneute Ausschüttung zeigt (siehe Pressemitteilung). Die durchschnittlich erwartete Rendite des Fonds beträgt zum Monatswechsel 7,31 % p.a. (nach Währungshedgekosten).

Assetverteilung (Stand: 31.10.2022)

Renten86,70%
Geldmarkt/Kasse9,60%
Aktien3,90%
Optionsscheine/Futures-0,20%

Top-Holdings (Stand: 31.10.2022)

DRESD.FDG.TR.29/31 I2,20%
GOLDM.SACHS CAP.II PFD1,93%
BNP PAR.F.07-UND. FLR CV1,75%
JPMORGAN CH.DEP.SHS PFD I1,72%
BERTELSMANN GEN.20011,62%
LA MONDIALE 14-UND.FLR1,45%
AEGON 04-UND. FLR1,45%
TELEFON.EUROPE 14/UND.FLR1,43%
BAC CAP. TR. XIV UND.FLR1,43%
JPMORGAN CH.DEP.SHS PFD R1,37%

Währungsverteilung (Stand: 31.10.2022)

Euro65,80%
US-Dollar31,80%
Divers1,30%
Britisches Pfund Sterling1,10%
    Risiko- und Performancehinweis:
  1. Anleger müssen sich bewusst sein, dass mit einer Anlage in Fonds Risiken verbunden sind. Der Kurs wie auch der erwirtschaftete Betrag eines Fonds können sowohl fallen als auch steigen. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen dem zusätzlichen Risiko der Wechselkursschwankungen. Nähere Informationen zu den mit einer Fondsanlage verbundenen Risiken finden Sie in den Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (siehe Rechtliche Informationen). Die vergangene Kursentwicklung stellt keinen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung dar und bietet auch keine Garantie für einen zukünftigen Erfolg.

  2. Rechtliche Informationen:
  3. Alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen sind die Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (inkl. gesetzlich erforderliche Anlegerinformationen (wie z.B. KID, BIB, PRIIPs), dem Verkaufsprospekt und dem Halbjahres-/Jahresbericht), die unter www.ebase.com in der jeweils aktuell gültigen Fassung kostenlos eingesehen, heruntergeladen, ausgedruckt und gespeichert werden können.
  4. Alle Angaben ohne Gewähr.
  5. Quelle: © FWW® Fondsdatenbank — FWW Fundservices GmbH
  6. 1Total Expense Ratio: Gesamtkostenquote des durchschnittlichen Fondsvermögens
  7. 2Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht immer um das abrechnungsrelevante Kursdatum, sondern teilweise auch um das Preislieferungsdatum der jeweiligen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft handelt. Der Zeitpunkt der Lieferung (Preislieferungsdatum) ist von den einzelnen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaften abhängig.
  8. 3Die Angabe bezieht sich auf die letzte Ertragsverwendung. Dabei kann es sich auch um eine Teilthesaurierung oder eine negative Ausschüttung handeln. Ob dieser Fonds grundsätzlich ausschüttet oder thesauriert, ist im jeweiligen Verkaufsprospekt des Fonds ersichtlich.
  9. 4Die Regelungen der Cut-Off-Zeit der Bank des jeweiligen Fonds haben Vorrang vor der Cut-Off-Zeit / des Forward-Pricing des jeweiligen Fonds in dem Verkaufsprospekt. ebase behält sich das Recht vor, die Cut-Off-Zeiten der Bank der jeweiligen Fonds jederzeit zu ändern.
  10. 5Die maximale Vertriebsprovision entspricht höchstens dem Prozentsatz des im aktuellen Verkaufsprospekt des jeweiligen Fonds angegebenen maximalen gültigen Ausgabeaufschlages.
  11. 6Anteilpreis = Anteilwert zzgl. Vertriebsprovision
  12. 7Der auch in den gesetzlich erforderlichen Anlegerinformationen ausgewiesene Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI) (dt.: synthetischer Risiko-/Ertrags-Indikator) ist eine Kennzahl für die Höhe der mit der Veranlagung verbundenen Wertschwankungen und wird auf Basis der historischen Schwankungsbreiten (Volatilitäten) ermittelt. Die Berechnung des SRRI erfolgt durch den jeweiligen Produktgeber bzw. die Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft nach einheitlichen Standards der Europäischen Union. Der SRRI kann ganzzahlige Werte zwischen 1 und 7 annehmen, wobei höhere Werte für höhere Wertschwankungen stehen. In der Regel sind mit höheren Wertschwankungen höhere Renditechancen, aber auch höhere Risiken verbunden. Ein SRRI von 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine risikofreie Anlage handelt.
  13. 8Es handelt sich dabei um den jüngst veröffentlichten Anteilwert, welcher der Bank über Wertpapier-Mitteilungen des WM Datenservices zur Verfügung gestellt wurde.
  14. 9OGAW = Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren gem. §1 Abs. 2 KAGB
    AIF = Alternativer Investmentfonds gem. § 1 Abs. 3 KAGB
  15. 10Fondstyp gemäß Wertpapiermitteilungen
  16. 11Gemäß der Novelle 2018 des Investmentsteuergesetzes (InvStG) gibt es folgende steuerlich relevante Fondstypen:
    1. Sonderfonds, auf die das InvStG nicht anwendbar ist
    2. Anteilsklassen gemäß §10 InvStG für ausschließlich steuerbegünstigte Anleger
    3. Aktienfonds gemäß § 2 Abs. 6 InvStG mit 30% Teilfreistellungssatz
    4. Mischfonds gemäß § 2 Abs. 7 InvStG mit 15% Teilfreistellungssatz
    5. Immobilienfonds gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 1 InvStG mit 60% Teilfreistellungssatz
    6. Immobilienfonds mit Anlageschwerpunkt ausländische Immobilien gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 2 InvStG mit 80% Teilfreistellungssatz
    7. Investmentfonds ohne Teilfreistellung (eventuell aufgrund fehlender Informationen)
  17. 12Beim "Chance / Risiko Profil" handelt es sich um eine individuell von einem Dienstleister der Bank vorgenommene Kategorisierung der Fonds in unterschiedliche Risikogruppen auf Basis der von der Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft gelieferten Fondsdaten (Fondskategorie, Anlageschwerpunkt, Regionen-/Währungs-Schwerpunkt). Ziel dieser Kategorisierung ist die vereinfachte Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Investmentfonds. Sie stellt keine Anlageempfehlung oder eine endgültige Risikoklassifizierung dar.
  18. 13Definition der Risikoklassen
    • Risikoklasse 1: Sicherheitsorientiert/ sehr geringe Risikobereitschaft; Sehr geringe bis geringe Rendite / sehr geringe bis geringe Kursschwankungen
    • Risikoklasse 2
    • Risikoklasse 3
    • Risikoklasse 4
    • Risikoklasse 5
    • Risikoklasse 6
    • Risikoklasse 7: Sehr hohe Risikobereitschaft; Höchste Rendite / Höchste Kursschwankungen
  19. 14Dieser Fonds kann von der Bank zum Anteilwert bezogen werden. Der Anteilwert eines Investmentfonds entspricht meist dem Rücknahmepreis.
  20. 15Nachhaltigkeitsschwerpunkte (ESG-Kriterien): E=Environment (Umwelt), S = Social (Soziales), G = Governance (Unternehmensführung)
  21. 16Nachhaltigkeitskategorisierung gemäß OffenlegungsVO: einfache = nach Artikel 6, höhere = nach Artikel 8, höchste = nach Artikel 9
  22. 17Nachhaltigkeitslabel, die der Fonds trägt bzw. Nachhaltigkeitsstandards, die er befolgt.
  23. 18Angaben des Herstellers zu Umweltziele gem. Art. 9 der Taxonomieverordnung
  24. 19Nachteilige Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren - (Principal Adverse Impacts = PAIs).
  25. 20Anteil an sozial nachhaltige Investitionen nach Offenlegungsverordnung (in %)
  26. 21Anteil an ökologisch nachhaltige wirtschaftliche Aktivitäten nach Taxonomieverordnung (in %)
  27. 22Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen SFDR (Sustainable Finance Disclosure Regulation) (in %)
  28. 23Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen nach Offenlegungsverordnung (in %)