Threadneedle (Lux) Global Smaller Companies AE  

Investmentansatz

Anlageziel ist Kapitalwachstum. Der Fonds legt mindestens 2/3 seiner Vermögenswerte in Anteilen von kleineren Unternehmen weltweit an. Die kleineren Unternehmen, in die der Fonds investiert, sind normalerweise Unternehmen, die nicht größer sind, als das größte Unternehmen, das im MSCI World Smaller Companies Index enthalten ist.

  • Welt
  • Aktienfonds Small & Mid Cap

Fondstyp10 Aktienfonds

Chance / Risiko Profil:12 (4 / 4)

 
sicherheits-
orientiert
konservativ gewinn-
orientiert
risiko-
bewusst
Kauf / Einzahlung möglich Ja
Stückeeinlieferung möglich Ja
Verkauf möglich Ja

Investmentdepot

Sparplanfähigkeit Ja
VL-fähig Ja
VL-zulagenberechtigt Ja
Cut-Off-Zeit4 11:00 Uhr
Forward-Pricing (Bestellung Tage vorher): t+0
Preislieferung Tage später t+0
Valuta Kauf (Tage später) t+3
Valuta Verkauf (Tage später) t+3
verwahrbar seit 12.03.2013
Lagerstelle 2

Wertentwicklung

in Euro

Bereinigter Preischart um Ertragsausschüttungen, Ertragsthesaurierungen und Splitts nach BVI.

Wertentwicklung in EUR

ZeitraumStandabsolutp.a.
1 Monat*23.11.20228,79%n.v.
3 Monate*23.11.2022-3,88%n.v.
6 Monate*23.11.20221,26%n.v.
1 Jahr*23.11.2022-27,18%-27,18%
2 Jahre*23.11.2022-4,55%-2,30%
3 Jahre*23.11.202219,26%6,05%
5 Jahre*23.11.202257,42%9,50%
10 Jahre*23.11.2022160,80%10,06%
seit Jahresbeginn*23.11.2022-25,77%n.v.
seit Auflage*23.11.2022173,49%0,05%
  1. * Wertentwicklung hat nur informativen Charakter und daher keine werbliche Aussage

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden
(Stand: 23.11.2022)*

von bis absolut
23.11.2021 23.11.2022 -27,18%
23.11.2020 23.11.2021 31,09%
22.11.2019 23.11.2020 24,94%
22.11.2018 22.11.2019 27,73%
23.11.2017 23.11.2018 4,14%
  1. *Die Wertentwicklungsperiode bezieht sich auf die jeweils angegebenen
    12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Scope Mutual Fund Rating

 
sehr gut
(A)
gut
(B)
durch-
schnittlich
(C)
unter-
durch-
schnittlich
(D)
schwach
(E)

Fonds-Stammdaten

ISIN LU0570870567
WKN A1JJHG
Fondswährung EUR
Fondsvolumen (30.09.2022) 1.526,20 Mio. USD
Fondsdomizil Luxemburg
Anteilpreis6 (24.11.2022)2 43,092420 EUR
Anteilwert/NIV8 (24.11.2022)2 41,040400 EUR
Änderung zum Vortag (+/-) 0,04% / 0,016200 EUR
Auflagedatum n.v.
Geschäftsjahresende 31.03.
Ertragsverwendung3 thesaurierend
Ausschüttungstermin n.v.
Teilfreistellungsinformation11 Aktienfonds (30% TFS)
Vertriebsprovision5 5,000%
Bezug zum NAV14 Ja
Verwaltungsvergütung 1,50%
Depotbankvergütung 0,20%
All-in-fee n.v.
TER1 1,80%
Laufende Fondskosten (in %) 1,80
Transaktionskosten (in %) 0,85
Performance Fee (in %) 0,00
Tatsächliche Rücknahmekosten (in %) n.v.
Komplexes Finanzinstrument Nein
Hebelprodukt Nein
Investmentvermögen9 OGAW
Fondsmanager Herr Scott Woods
Fondsgesellschaft Threadneedle Investments
Internet http://www.columbiathreadneedle.de/
SRRI7 6
FWW FundStars n.v.
Vertriebszulassung DE, LU, AT, CH

Zielmarktkriterien

Kundenkategorie Privatkunde, Professioneller Kunde, Geeignete Gegenpartei
Anlageziele Allgemeine Vermögensbildung / Vermögensoptimierung
Anlagehorizont Langfristig (länger als 5 Jahre), Mittelfristig (3 - 5 Jahre)
Risikoindikator13 4
Risiko- / Renditeprofil13 4
Finanzielle Verlusttragfähigkeit Der Anleger kann Verluste tragen (bis zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals).
Kenntnisse und Erfahrungen Kunde mit Basiskenntnissen und /oder -erfahrungen mit Finanzprodukten
Vertriebsstrategie Reines Ausführungsgeschäft (Execution only), Beratungsfreies Geschäft, Anlageberatung
Spezielle Anforderungen n.v.
Kundenkategorie (neg) n.v.
Anlageziele (neg) n.v.
Anlagehorizont (neg) n.v.
Risikoindikator (neg)13 n.v.
Risiko- / Renditeprofil (neg)13 n.v.
Finanzielle Verlusttragfähigkeit (neg) Der Anleger kann keine bzw. nur geringe Verluste des eingesetzten Kapitals tragen.
Kenntnisse und Erfahrungen (neg) n.v.
Vertriebsstrategie (neg) n.v.
Spezielle Anforderungen (neg) n.v.

Nachhaltigkeit

ESG-Kriterien15 n.v.
Nachhaltigkeitskategorisierung16 höhere
Nachhaltigkeitslabel17 n.v.
Umweltziele18 n.v.
Negativkriterien19 n.v.
Anteil an sozial nachhaltigen Investitionen20 n.v.
Anteil an ökologisch nachhaltigen Investitionen21 n.v.
Gesamtanteil an nachhaltigen Investitionen22 n.v.
Anteil an ökologisch nachhaltigen wirtschaftlichen Aktivitäten n. Taxonomie23 n.v.

Kennzahlen (1 Jahr)

Volatilität 23,61%
Tracking Error 7,77
Information Ratio -0,19
Sharpe-Ratio -1,23
Duration n.v.
Durchschnittliche Rendite n.v.
Durchschnittliche Restlaufzeit n.v.
Längste Verlustperiode 6 Monate

Bericht des Fondsmanagements (Stand: 30.09.2022)

Die globalen Aktien sind im Juni stark gesunken, da sie durch die Sorge beeinträchtigt wurden, dass die anhaltende geldpolitische Straffung durch die Zentralbanken, die die Inflation eindämmen soll, die Volkswirtschaften in die Rezession treiben könnte. Der MSCI World Small Cap Index verzeichnete in Lokalwährung eine Rendite von -8,6 % für den Gesamtmonat. Die Aktienkurse waren im Juni schwach, abgesehen von einer kurzen Rally nach der Mitte des Monats, die auf die Hoffnung zurückzuführen war, dass ein nachlassendes Wachstum dazu beitragen könnte, die Inflation unter Kontrolle zu bringen. In den USA zeigten die Inflationszahlen für Mai einen unerwarteten Anstieg, und die US-Notenbank hob ihren Leitzins um 75 Basispunkte an. Eine Vielzahl von Daten signalisierte eine wirtschaftliche Abkühlung, unter anderem ein Rückgang der Einzelhandelsumsätze im Mai, ein Rückgang beim Wohnungsbau und ein schwächer als erwartet ausgefallenes Wachstum der privaten Ausgaben. Unterdessen räumte Fed-Chef Powell in einer Anhörung vor dem Kongress ein, dass eine Rezession in den USA durchaus möglich“ sei, und Präsident Bidens Umgang mit der Wirtschaft wurde weiter kritisiert, während die US-Benzinpreise neue Höchststände erreichten. In Europa ohne das Vereinigte Königreich bestätigte die Europäische Zentralbank eine Zinserhöhung im Juli und deutete an, dass die Zinsen im September in den positiven Bereich steigen könnten. Sie erklärte auch, dass ihr Anleihekaufprogramm auslaufen würde und hielt anschließend eine ungeplante Sitzung ab, um die Bedenken zu zerstreuen, dass die Straffung der Geldpolitik zu einer neuen Schuldenkrise in der Eurozone führen könnte. Auf wirtschaftlicher Ebene blieben die Aussichten für die Energieversorgung trübe, da Russland die Erdgaslieferungen an die EU, einschließlich Deutschland, weiter reduzierte. In Großbritannien erhöhte die Bank of England erneut die Zinsen, während einige Wirtschaftsindikatoren Schwäche zeigten. Unter anderem schrumpfte das BIP im April den zweiten Monat in Folge und die Einzelhandelsumsätze waren im Mai rückläufig. In Japan gab der Yen weiter nach, was auf die anhaltend ultralockere Politik der Bank of Japan zurückzuführen ist, während andere Zentralbanken ihre Geldpolitik straffen. Da einige Händler die Begrenzung der Anleiherenditen durch die BoJ testeten, kaufte die Zentralbank im Juni japanische Staatsanleihen im Wert von 110 Mrd. USD und kontrollierte Presseberichten zufolge zum Monatsende mehr als 50 % des Bestands an ausstehenden Anleihen. Aktien aus dem Fernen Osten ohne Japan gaben nach, da Ängste vor einer globalen Rezession und anhaltende Lieferkettenprobleme die Stimmung belasteten. Alle Sektoren verzeichneten im Juni negative Renditen. Am besten schnitten die defensiveren Bereiche ab, insbesondere Gesundheitswesen und Basiskonsumgüter. Die Sektoren mit der schlechtesten Performance im Index waren Energie und Grundstoffe, da die Besorgnis über die Auswirkungen eines nachlassenden globalen Wachstums die Preise für Industriemetalle und Öl belastete. Kommunikationsdienstleistungen und zyklische Konsumgüter blieben ebenfalls hinter der Benchmark zurück. Vor Abzug der Gebühren lag der Fonds im Juni etwas über der Benchmark. Die Sektorallokation erwies sich als vorteilhaft, hauptsächlich aufgrund der Nullgewichtung des Energiesektors und der Übergewichtung des Gesundheitswesens. Die Titelauswahl schmälerte die relative Rendite, insbesondere im Gesundheitswesen, obwohl die Auswahl im Industriesektor einen Mehrwert erzielte. Auf Einzeltitelebene gehörten Diversey und Ranpak zu den Verlustbringern; beide Aktien wurden von der allgemeinen Marktschwäche erfasst. Unsere Anlagethese bleibt jedoch für beide unverändert. Als führender Anbieter von Hygiene-, Infektionsschutz- und Reinigungslösungen verfügt Diversey über eine Reihe von Wettbewerbsvorteilen, darunter Größe, globale Reichweite, eine robuste Lieferkette, Service-Infrastruktur und Produktinnovationen. Diese Wettbewerbsvorteile dürften dem Unternehmen helfen, weitere Marktanteile zu gewinnen. Zudem wurden wir durch die jüngsten Quartalsergebnisse des Unternehmens ermutigt, die eine positive Dynamik in den Segmenten Institutionen sowie Nahrungsmittel und Getränke widerspiegeln. Das Verpackungsunternehmen Ranpak genießt mit einem Marktanteil von rund 50 % eine robuste Wettbewerbsposition. Wir sind der Ansicht, dass Ranpak für den Nachhaltigkeitsschub im Verpackungssektor günstig positioniert ist und von der enormen Zunahme der ECommerce-Lieferungen in den letzten Jahren profitiert, die die Nachfrage nach Verpackungen erhöht hat. Diese E-Commerce- und Nachhaltigkeitstrends unterstützen das Umsatzwachstum, während das Geschäftsmodell des Unternehmens naturgemäß hohe Margen generiert. Die starken freien Cashflows des Unternehmens dürften ihm ebenfalls helfen, strategische Wachstumschancen wahrzunehmen. Ritchie Bros. leistete einen erheblichen Beitrag. Die Aktien legten zu, nachdem bekannt wurde, dass das Unternehmen einen neuen CFO ernannt hatte, der über erhebliche Erfahrung auf dem digitalen Markt, bei SaaS, Auktionen sowie Fusionen und Übernahmen verfügt. Wir sind weiterhin überzeugt von Ritchie, dem weltweit größten Auktionshaus für gebrauchte Industriemaschinen. Unserer Ansicht nach wird der neu ernannte CFO dazu beitragen, die Ausrichtung des Unternehmens zu unterstützen und die Marktposition des Unternehmens aufrechtzuerhalten. Der beträchtliche Kundenstamm von Ritchie ist ein gutes Vorzeichen für seine längerfristigen Aussichten und stellt für aufstrebende Konkurrenten eine erhebliche Eintrittsbarriere dar. Auch die Aktien von SPS Commerce entwickelten sich gut. Wir bevorzugen SPS aufgrund seines starken Netzwerkeffekts. Das Unternehmen betreibt eines der größten Netzwerke von Einzelhandelspartnern für den elektronischen Austausch von FulfillmentInformationen. Das Unternehmen profitiert von zahlreichen Markteintrittsbarrieren, darunter seine Größe, sein stabiler Cashflow und sein großer Kunden- und Lieferantenstamm: Faktoren, die ein langfristiges Wachstum begünstigen. Als führender Anbieter von Cloud-basierter Supply-Chain-Management-Software für den Einzelhandel wird das Unternehmen von dem zunehmenden strukturellen Trend zur Digitalisierung profitieren, der seine Marktposition weiter stärken dürfte.

Assetverteilung (Stand: 30.09.2022)

Aktien100,20%
Geldmarkt/Kasse-0,20%

Branchenverteilung (Stand: 30.09.2022)

Industrie / Investitionsgüter29,30%
Informationstechnologie21,90%
Gesundheit / Healthcare17,60%
Konsumgüter zyklisch12,50%
Telekommunikationsdienstleister6,40%
Finanzen3,60%
Konsumgüter nicht-zyklisch3,20%
Grundstoffe2,80%
Divers2,00%
Immobilien0,90%

Länderverteilung (Stand: 30.09.2022)

Welt100,00%

Top-Holdings (Stand: 30.09.2022)

WillScot Mobile Mini Holdings Corp. Class A2,20%
SIG GROUP AG2,00%
Kadant Inc.2,00%
CONMED Corporation2,00%
MSA Safety, Inc.1,90%
Armstrong World Industries, Inc.1,90%
Altair Engineering Inc. Class A1,90%
Workiva Inc. Class A1,80%
Ritchie Bros. Auctioneers Incorporated1,80%
AAON, Inc.1,80%
    Risiko- und Performancehinweis:
  1. Anleger müssen sich bewusst sein, dass mit einer Anlage in Fonds Risiken verbunden sind. Der Kurs wie auch der erwirtschaftete Betrag eines Fonds können sowohl fallen als auch steigen. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen dem zusätzlichen Risiko der Wechselkursschwankungen. Nähere Informationen zu den mit einer Fondsanlage verbundenen Risiken finden Sie in den Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (siehe Rechtliche Informationen). Die vergangene Kursentwicklung stellt keinen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung dar und bietet auch keine Garantie für einen zukünftigen Erfolg.

  2. Rechtliche Informationen:
  3. Alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen sind die Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (inkl. gesetzlich erforderliche Anlegerinformationen (wie z.B. KID, BIB, PRIIPs), dem Verkaufsprospekt und dem Halbjahres-/Jahresbericht), die unter www.ebase.com in der jeweils aktuell gültigen Fassung kostenlos eingesehen, heruntergeladen, ausgedruckt und gespeichert werden können.
  4. Alle Angaben ohne Gewähr.
  5. Quelle: © FWW® Fondsdatenbank — FWW Fundservices GmbH
  6. 1Total Expense Ratio: Gesamtkostenquote des durchschnittlichen Fondsvermögens
  7. 2Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht immer um das abrechnungsrelevante Kursdatum, sondern teilweise auch um das Preislieferungsdatum der jeweiligen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft handelt. Der Zeitpunkt der Lieferung (Preislieferungsdatum) ist von den einzelnen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaften abhängig.
  8. 3Die Angabe bezieht sich auf die letzte Ertragsverwendung. Dabei kann es sich auch um eine Teilthesaurierung oder eine negative Ausschüttung handeln. Ob dieser Fonds grundsätzlich ausschüttet oder thesauriert, ist im jeweiligen Verkaufsprospekt des Fonds ersichtlich.
  9. 4Die Regelungen der Cut-Off-Zeit der Bank des jeweiligen Fonds haben Vorrang vor der Cut-Off-Zeit / des Forward-Pricing des jeweiligen Fonds in dem Verkaufsprospekt. ebase behält sich das Recht vor, die Cut-Off-Zeiten der Bank der jeweiligen Fonds jederzeit zu ändern.
  10. 5Die maximale Vertriebsprovision entspricht höchstens dem Prozentsatz des im aktuellen Verkaufsprospekt des jeweiligen Fonds angegebenen maximalen gültigen Ausgabeaufschlages.
  11. 6Anteilpreis = Anteilwert zzgl. Vertriebsprovision
  12. 7Der auch in den gesetzlich erforderlichen Anlegerinformationen ausgewiesene Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI) (dt.: synthetischer Risiko-/Ertrags-Indikator) ist eine Kennzahl für die Höhe der mit der Veranlagung verbundenen Wertschwankungen und wird auf Basis der historischen Schwankungsbreiten (Volatilitäten) ermittelt. Die Berechnung des SRRI erfolgt durch den jeweiligen Produktgeber bzw. die Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft nach einheitlichen Standards der Europäischen Union. Der SRRI kann ganzzahlige Werte zwischen 1 und 7 annehmen, wobei höhere Werte für höhere Wertschwankungen stehen. In der Regel sind mit höheren Wertschwankungen höhere Renditechancen, aber auch höhere Risiken verbunden. Ein SRRI von 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine risikofreie Anlage handelt.
  13. 8Es handelt sich dabei um den jüngst veröffentlichten Anteilwert, welcher der Bank über Wertpapier-Mitteilungen des WM Datenservices zur Verfügung gestellt wurde.
  14. 9OGAW = Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren gem. §1 Abs. 2 KAGB
    AIF = Alternativer Investmentfonds gem. § 1 Abs. 3 KAGB
  15. 10Fondstyp gemäß Wertpapiermitteilungen
  16. 11Gemäß der Novelle 2018 des Investmentsteuergesetzes (InvStG) gibt es folgende steuerlich relevante Fondstypen:
    1. Sonderfonds, auf die das InvStG nicht anwendbar ist
    2. Anteilsklassen gemäß §10 InvStG für ausschließlich steuerbegünstigte Anleger
    3. Aktienfonds gemäß § 2 Abs. 6 InvStG mit 30% Teilfreistellungssatz
    4. Mischfonds gemäß § 2 Abs. 7 InvStG mit 15% Teilfreistellungssatz
    5. Immobilienfonds gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 1 InvStG mit 60% Teilfreistellungssatz
    6. Immobilienfonds mit Anlageschwerpunkt ausländische Immobilien gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 2 InvStG mit 80% Teilfreistellungssatz
    7. Investmentfonds ohne Teilfreistellung (eventuell aufgrund fehlender Informationen)
  17. 12Beim "Chance / Risiko Profil" handelt es sich um eine individuell von einem Dienstleister der Bank vorgenommene Kategorisierung der Fonds in unterschiedliche Risikogruppen auf Basis der von der Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft gelieferten Fondsdaten (Fondskategorie, Anlageschwerpunkt, Regionen-/Währungs-Schwerpunkt). Ziel dieser Kategorisierung ist die vereinfachte Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Investmentfonds. Sie stellt keine Anlageempfehlung oder eine endgültige Risikoklassifizierung dar.
  18. 13Definition der Risikoklassen
    • Risikoklasse 1: Sicherheitsorientiert/ sehr geringe Risikobereitschaft; Sehr geringe bis geringe Rendite / sehr geringe bis geringe Kursschwankungen
    • Risikoklasse 2
    • Risikoklasse 3
    • Risikoklasse 4
    • Risikoklasse 5
    • Risikoklasse 6
    • Risikoklasse 7: Sehr hohe Risikobereitschaft; Höchste Rendite / Höchste Kursschwankungen
  19. 14Dieser Fonds kann von der Bank zum Anteilwert bezogen werden. Der Anteilwert eines Investmentfonds entspricht meist dem Rücknahmepreis.
  20. 15Nachhaltigkeitsschwerpunkte (ESG-Kriterien): E=Environment (Umwelt), S = Social (Soziales), G = Governance (Unternehmensführung)
  21. 16Nachhaltigkeitskategorisierung gemäß OffenlegungsVO: einfache = nach Artikel 6, höhere = nach Artikel 8, höchste = nach Artikel 9
  22. 17Nachhaltigkeitslabel, die der Fonds trägt bzw. Nachhaltigkeitsstandards, die er befolgt.
  23. 18Angaben des Herstellers zu Umweltziele gem. Art. 9 der Taxonomieverordnung
  24. 19Nachteilige Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren - (Principal Adverse Impacts = PAIs).
  25. 20Anteil an sozial nachhaltige Investitionen nach Offenlegungsverordnung (in %)
  26. 21Anteil an ökologisch nachhaltige wirtschaftliche Aktivitäten nach Taxonomieverordnung (in %)
  27. 22Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen SFDR (Sustainable Finance Disclosure Regulation) (in %)
  28. 23Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen nach Offenlegungsverordnung (in %)