Janus Henderson Horizon Pan Europ. Smaller Companies A1 EUR  

Investmentansatz

Der Fonds beabsichtigt, langfristig Kapitalzuwachs zu erzielen. Performanceziel ist die Outperformance gegenüber der Benchmark nach Abzug von Gebühren über einen beliebigen Zeitraum von fünf Jahren. Der Fonds investiert mindestens 75% seines Vermögens in Anteile (Aktien) und aktienähnliche Wertpapiere von kleineren Unternehmen aus beliebigen Branchen im EWR (und im Vereinigten Königreich, falls dieses nicht dem EWR angehört). Die Unternehmen haben ihren eingetragenen Sitz im EWR oder im Vereinigten Königreich, falls dieses nicht dem EWR angehört.

  • Europa
  • Aktienfonds Small Cap

Fondstyp10 Aktienfonds

Chance / Risiko Profil:12 (4 / 4)

 
sicherheits-
orientiert
konservativ gewinn-
orientiert
risiko-
bewusst
Kauf / Einzahlung möglich Ja
Stückeeinlieferung möglich Ja
Verkauf möglich Ja

Investmentdepot

Sparplanfähigkeit Ja
VL-fähig Ja
VL-zulagenberechtigt Ja
Cut-Off-Zeit4 10:00 Uhr
Forward-Pricing (Bestellung Tage vorher): t+0
Preislieferung Tage später t+0
Valuta Kauf (Tage später) t+3
Valuta Verkauf (Tage später) t+3
verwahrbar seit 18.12.2017
Lagerstelle 0

Wertentwicklung

in Euro

Bereinigter Preischart um Ertragsausschüttungen, Ertragsthesaurierungen und Splitts nach BVI.

Wertentwicklung in EUR

ZeitraumStandabsolutp.a.
1 Monat*24.11.202214,08%n.v.
3 Monate*24.11.20220,63%n.v.
6 Monate*24.11.2022-2,29%n.v.
1 Jahr*24.11.2022-11,64%-11,64%
2 Jahre*24.11.202211,94%5,80%
3 Jahre*24.11.202227,88%8,54%
5 Jahre*24.11.202224,82%4,53%
10 Jahre*n.v.n.v.n.v.
seit Jahresbeginn*24.11.2022-13,34%n.v.
seit Auflage*24.11.202229,96%5,38%
  1. * Wertentwicklung hat nur informativen Charakter und daher keine werbliche Aussage

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden
(Stand: 24.11.2022)*

von bis absolut
24.11.2021 24.11.2022 -11,64%
24.11.2020 24.11.2021 26,68%
22.11.2019 24.11.2020 14,24%
22.11.2018 22.11.2019 17,22%
23.11.2017 23.11.2018 -16,27%
  1. *Die Wertentwicklungsperiode bezieht sich auf die jeweils angegebenen
    12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Scope Mutual Fund Rating

 
sehr gut
(A)
gut
(B)
durch-
schnittlich
(C)
unter-
durch-
schnittlich
(D)
schwach
(E)

Fonds-Stammdaten

ISIN LU1611731263
WKN A2DSQV
Fondswährung EUR
Fondsvolumen (31.10.2022) 546,42 Mio. EUR
Fondsdomizil Luxemburg
Anteilpreis6 (25.11.2022)2 66,675000 EUR
Anteilwert/NIV8 (25.11.2022)2 63,500000 EUR
Änderung zum Vortag (+/-) 0,06% / 0,040000 EUR
Auflagedatum 06.06.2017
Geschäftsjahresende 30.06.
Ertragsverwendung3 n.v.
Ausschüttungstermin 01.07.2022
Teilfreistellungsinformation11 Aktienfonds (30% TFS)
Vertriebsprovision5 5,000%
Bezug zum NAV14 Ja
Verwaltungsvergütung 1,20%
Depotbankvergütung 0,01%
All-in-fee n.v.
TER1 1,86%
Laufende Fondskosten (in %) 1,90
Transaktionskosten (in %) 0,24
Performance Fee (in %) 0,32
Tatsächliche Rücknahmekosten (in %) n.v.
Komplexes Finanzinstrument Nein
Hebelprodukt Nein
Investmentvermögen9 OGAW
Fondsmanager Herr Ollie Beckett, Herr Rory Stokes
Fondsgesellschaft Henderson Management S.A.
Internet https://www.janushenderson.com
SRRI7 6
FWW FundStars n.v.
Vertriebszulassung DE, LU

Zielmarktkriterien

Kundenkategorie Privatkunde, Professioneller Kunde, Geeignete Gegenpartei
Anlageziele Allgemeine Vermögensbildung / Vermögensoptimierung
Anlagehorizont Langfristig (länger als 5 Jahre)
Risikoindikator13 4
Risiko- / Renditeprofil13 4
Finanzielle Verlusttragfähigkeit Der Anleger kann Verluste tragen (bis zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals).
Kenntnisse und Erfahrungen Kunde mit Basiskenntnissen und /oder -erfahrungen mit Finanzprodukten
Vertriebsstrategie Reines Ausführungsgeschäft (Execution only), Beratungsfreies Geschäft, Anlageberatung
Spezielle Anforderungen keine speziellen Anforderungen
Kundenkategorie (neg) n.v.
Anlageziele (neg) n.v.
Anlagehorizont (neg) n.v.
Risikoindikator (neg)13 n.v.
Risiko- / Renditeprofil (neg)13 n.v.
Finanzielle Verlusttragfähigkeit (neg) n.v.
Kenntnisse und Erfahrungen (neg) n.v.
Vertriebsstrategie (neg) n.v.
Spezielle Anforderungen (neg) n.v.

Nachhaltigkeit

ESG-Kriterien15 n.v.
Nachhaltigkeitskategorisierung16 einfache, höhere
Nachhaltigkeitslabel17 n.v.
Umweltziele18 n.v.
Negativkriterien19 Treibhausgasemissionen, neg. Arbeitnehmerbelange
Anteil an sozial nachhaltigen Investitionen20 0,00 %
Anteil an ökologisch nachhaltigen Investitionen21 0,00 %
Gesamtanteil an nachhaltigen Investitionen22 0,00 %
Anteil an ökologisch nachhaltigen wirtschaftlichen Aktivitäten n. Taxonomie23 0,00 %

Kennzahlen (1 Jahr)

Volatilität 24,90%
Tracking Error 5,18
Information Ratio 0,16
Sharpe-Ratio -0,82
Duration n.v.
Durchschnittliche Rendite n.v.
Durchschnittliche Restlaufzeit n.v.
Längste Verlustperiode 5 Monate

Bericht des Fondsmanagements (Stand: 31.10.2022)

Der In􀄇ation galt auch im Oktober das Hauptinteresse der Zentralbanken, während in Europa weiterhin die Sorge um die stark schwankenden Energiepreise im Mittelpunkt stand. Obwohl es bisher ein schwieriges Jahr war, legten europäische Aktien im Oktober zu. Der Markt schien auf eine baldige Kehrtwende im Straffungszyklus der Zentralbanken, eine Entspannung bei der Energiekrise und vielleicht ein Ende der Marktturbulenzen in Großbritannien unter dem neuen Premierminister zu hoffen.Performer-Spitzenreiter des Fonds waren AMG Advanced Metallurgical (Metallproduzent), Fugro (GISDatenbankanbieter für Energieerzeuger) und Piaggio (Roller- und Mopedhersteller), die im Berichtszeitraum gute Geschäftszahlen bekannt gaben. AMG Advanced Metallurgical berichtete über höhere Gewinne aufgrund des gestiegenen Lithiumpreises, der auf eine Verknappung des Angebots zurückzuführen ist. Lithium ist für Batterien und damit die Produktion von Elektrofahrzeugen unverzichtbar. Auch Fugro lieferte dank höherer Investitionen im Energiesektor gute Ergebnisse, und zwar sowohl in seiner traditionellen Öl- und Gassparte als auch im Bereich erneuerbare Energien. Ebenfalls solide Zahlen legte Piaggio vor mit Verweis auf den gestiegenen Absatz in Indien. Einige Aktien beeinträchtigten die Performance im Vergleich zur Benchmark, wofür tendenziell titelspezi􀄆sche Faktoren ausschlaggebend waren. Die Aktie von Criteo, das auf Marketingtechnologie spezialisiert ist, 􀄆el, nachdem das Unternehmen seine Prognose für das vierte Quartal revidiert hatte. Der Ende Oktober veranstaltete erfolgreiche Kapitalmarkttag mit ehrgeizigen mittelfristigen Zielen bewog uns dazu, die Aktie weiter zu halten. Ein weiterer Verlustbringer war U-Blox, das in der Navigation und drahtlosen Kommunikation tätig ist. Die Auftragsdynamik für sein Internet-of-Things-Geschäft hat sich abgeschwächt, und U-Blox korrigierte seine Prognose für das nächste Jahr nach unten. Wir bleiben zuversichtlich, da das Unternehmen über ein prall gefülltes Orderbuch verfügt und die Aktie selbst unter der Annahme eines geringen Wachstums im nächsten Jahr mit niedrigen Bewertungskennzahlen gehandelt wird. Auch Flex LNG, spezialisiert auf Flüssiggasschiffe, beeinträchtigte die Performance im Vergleich zur Benchmark. Wir bleiben für das Unternehmen positiv gestimmt, da es bestens zu unserem Thema der Energiewende in Europa passt. Ansonsten bauten wir Positionen bei zwei Wachstumstiteln auf, die lange Zeit mit hohen Bewertungen gehandelt wurden, aber zuletzt auf ein unserer Meinung nach attraktives Niveau zurückgekehrt sind. Das erste Unternehmen, Burkhardt Compression, stellt Kompressoren für Raffination, Transport und Lagerung von Gas her. Über diese Aktie können wir ähnlich wie bei Flex LNG an der Energiewende auf dem europäischen Kontinent partizipieren. Das zweite Unternehmen, CTS Eventim, verkauft Eintrittskarten für Konzerte, Theater, Kunst, Sportveranstaltungen usw. Das Unternehmen dürfte neben dem Reisesektor in einem Bereich tätig sein, in dem die Kunden auch in einer Welt nach Corona und mit enger geschnalltem Gürtel weiterhin Geld ausgeben werden. Im Monatsverlauf wurden mehrere Positionen geschlossen, deren Bewertungen wir für überzogen hielten. Glatt gestellt wurden Technoprobe (Halbleiterinspektion) sowie der britische Lebensmittelund Bekleidungseinzelhändler Marks & Spencer, der mit gestiegenen Energie- und Lebensmittelkosten zurechtkommen muss.Unseres Erachtens ist eine moderate Rezession an den Märkten weitgehend eingepreist. In einigen Bereichen wie z. B. der Industrie scheint man von einem wesentlich schwierigeren Szenario auszugehen. Wir sind weiterhin der Ansicht, dass Umsätze und Gewinne bei vielen dieser Unternehmen weniger konjunkturabhängig sein werden, wie sich an den guten Auftragsbestände ablesen lässt. Nach unserer Überzeugung werden sich Small Caps aufgrund ihrer strukturellen Wachstumsvorteile besser entwickeln als ihre größeren Wettbewerber.

Assetverteilung (Stand: 31.10.2022)

Aktien100,00%

Branchenverteilung (Stand: 31.10.2022)

Industrie / Investitionsgüter29,33%
Finanzen18,48%
Konsumgüter zyklisch16,08%
Informationstechnologie10,94%
Telekommunikationsdienstleister8,14%
Grundstoffe6,04%
Konsumgüter nicht-zyklisch4,48%
Energie2,56%
Versorger1,45%
Immobilien1,27%

Länderverteilung (Stand: 31.10.2022)

Großbritannien21,75%
Frankreich14,51%
Niederlande11,02%
Deutschland9,73%
Schweden8,80%
Europa6,91%
Italien6,78%
Schweiz6,07%
Spanien5,27%
Dänemark3,13%

Top-Holdings (Stand: 31.10.2022)

Van Lanschot Kempen4,76%
TKH Group2,88%
Dfds2,53%
BFF Bank1,93%
Mersen1,80%
Tate & Lyle1,75%
U-Blox1,73%
Criteo1,60%
IG Group1,57%
KSB1,53%

Währungsverteilung (Stand: 31.10.2022)

Euro57,08%
Britisches Pfund Sterling22,20%
Schwedische Krone8,28%
Schweizer Franken6,61%
Dänische Krone2,58%
Norwegische Krone2,57%
US-Dollar0,67%
Divers0,01%
    Risiko- und Performancehinweis:
  1. Anleger müssen sich bewusst sein, dass mit einer Anlage in Fonds Risiken verbunden sind. Der Kurs wie auch der erwirtschaftete Betrag eines Fonds können sowohl fallen als auch steigen. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen dem zusätzlichen Risiko der Wechselkursschwankungen. Nähere Informationen zu den mit einer Fondsanlage verbundenen Risiken finden Sie in den Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (siehe Rechtliche Informationen). Die vergangene Kursentwicklung stellt keinen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung dar und bietet auch keine Garantie für einen zukünftigen Erfolg.

  2. Rechtliche Informationen:
  3. Alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen sind die Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (inkl. gesetzlich erforderliche Anlegerinformationen (wie z.B. KID, BIB, PRIIPs), dem Verkaufsprospekt und dem Halbjahres-/Jahresbericht), die unter www.ebase.com in der jeweils aktuell gültigen Fassung kostenlos eingesehen, heruntergeladen, ausgedruckt und gespeichert werden können.
  4. Alle Angaben ohne Gewähr.
  5. Quelle: © FWW® Fondsdatenbank — FWW Fundservices GmbH
  6. 1Total Expense Ratio: Gesamtkostenquote des durchschnittlichen Fondsvermögens
  7. 2Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht immer um das abrechnungsrelevante Kursdatum, sondern teilweise auch um das Preislieferungsdatum der jeweiligen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft handelt. Der Zeitpunkt der Lieferung (Preislieferungsdatum) ist von den einzelnen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaften abhängig.
  8. 3Die Angabe bezieht sich auf die letzte Ertragsverwendung. Dabei kann es sich auch um eine Teilthesaurierung oder eine negative Ausschüttung handeln. Ob dieser Fonds grundsätzlich ausschüttet oder thesauriert, ist im jeweiligen Verkaufsprospekt des Fonds ersichtlich.
  9. 4Die Regelungen der Cut-Off-Zeit der Bank des jeweiligen Fonds haben Vorrang vor der Cut-Off-Zeit / des Forward-Pricing des jeweiligen Fonds in dem Verkaufsprospekt. ebase behält sich das Recht vor, die Cut-Off-Zeiten der Bank der jeweiligen Fonds jederzeit zu ändern.
  10. 5Die maximale Vertriebsprovision entspricht höchstens dem Prozentsatz des im aktuellen Verkaufsprospekt des jeweiligen Fonds angegebenen maximalen gültigen Ausgabeaufschlages.
  11. 6Anteilpreis = Anteilwert zzgl. Vertriebsprovision
  12. 7Der auch in den gesetzlich erforderlichen Anlegerinformationen ausgewiesene Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI) (dt.: synthetischer Risiko-/Ertrags-Indikator) ist eine Kennzahl für die Höhe der mit der Veranlagung verbundenen Wertschwankungen und wird auf Basis der historischen Schwankungsbreiten (Volatilitäten) ermittelt. Die Berechnung des SRRI erfolgt durch den jeweiligen Produktgeber bzw. die Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft nach einheitlichen Standards der Europäischen Union. Der SRRI kann ganzzahlige Werte zwischen 1 und 7 annehmen, wobei höhere Werte für höhere Wertschwankungen stehen. In der Regel sind mit höheren Wertschwankungen höhere Renditechancen, aber auch höhere Risiken verbunden. Ein SRRI von 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine risikofreie Anlage handelt.
  13. 8Es handelt sich dabei um den jüngst veröffentlichten Anteilwert, welcher der Bank über Wertpapier-Mitteilungen des WM Datenservices zur Verfügung gestellt wurde.
  14. 9OGAW = Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren gem. §1 Abs. 2 KAGB
    AIF = Alternativer Investmentfonds gem. § 1 Abs. 3 KAGB
  15. 10Fondstyp gemäß Wertpapiermitteilungen
  16. 11Gemäß der Novelle 2018 des Investmentsteuergesetzes (InvStG) gibt es folgende steuerlich relevante Fondstypen:
    1. Sonderfonds, auf die das InvStG nicht anwendbar ist
    2. Anteilsklassen gemäß §10 InvStG für ausschließlich steuerbegünstigte Anleger
    3. Aktienfonds gemäß § 2 Abs. 6 InvStG mit 30% Teilfreistellungssatz
    4. Mischfonds gemäß § 2 Abs. 7 InvStG mit 15% Teilfreistellungssatz
    5. Immobilienfonds gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 1 InvStG mit 60% Teilfreistellungssatz
    6. Immobilienfonds mit Anlageschwerpunkt ausländische Immobilien gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 2 InvStG mit 80% Teilfreistellungssatz
    7. Investmentfonds ohne Teilfreistellung (eventuell aufgrund fehlender Informationen)
  17. 12Beim "Chance / Risiko Profil" handelt es sich um eine individuell von einem Dienstleister der Bank vorgenommene Kategorisierung der Fonds in unterschiedliche Risikogruppen auf Basis der von der Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft gelieferten Fondsdaten (Fondskategorie, Anlageschwerpunkt, Regionen-/Währungs-Schwerpunkt). Ziel dieser Kategorisierung ist die vereinfachte Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Investmentfonds. Sie stellt keine Anlageempfehlung oder eine endgültige Risikoklassifizierung dar.
  18. 13Definition der Risikoklassen
    • Risikoklasse 1: Sicherheitsorientiert/ sehr geringe Risikobereitschaft; Sehr geringe bis geringe Rendite / sehr geringe bis geringe Kursschwankungen
    • Risikoklasse 2
    • Risikoklasse 3
    • Risikoklasse 4
    • Risikoklasse 5
    • Risikoklasse 6
    • Risikoklasse 7: Sehr hohe Risikobereitschaft; Höchste Rendite / Höchste Kursschwankungen
  19. 14Dieser Fonds kann von der Bank zum Anteilwert bezogen werden. Der Anteilwert eines Investmentfonds entspricht meist dem Rücknahmepreis.
  20. 15Nachhaltigkeitsschwerpunkte (ESG-Kriterien): E=Environment (Umwelt), S = Social (Soziales), G = Governance (Unternehmensführung)
  21. 16Nachhaltigkeitskategorisierung gemäß OffenlegungsVO: einfache = nach Artikel 6, höhere = nach Artikel 8, höchste = nach Artikel 9
  22. 17Nachhaltigkeitslabel, die der Fonds trägt bzw. Nachhaltigkeitsstandards, die er befolgt.
  23. 18Angaben des Herstellers zu Umweltziele gem. Art. 9 der Taxonomieverordnung
  24. 19Nachteilige Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren - (Principal Adverse Impacts = PAIs).
  25. 20Anteil an sozial nachhaltige Investitionen nach Offenlegungsverordnung (in %)
  26. 21Anteil an ökologisch nachhaltige wirtschaftliche Aktivitäten nach Taxonomieverordnung (in %)
  27. 22Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen SFDR (Sustainable Finance Disclosure Regulation) (in %)
  28. 23Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen nach Offenlegungsverordnung (in %)