green benefit Global Impact Fund I  

Investmentansatz

Anlageziel ist ein möglichst hoher Wertzuwachs der Vermögensanlagen. Um dies zu erreichen investiert der Fonds in Wertpapiere ohne Restriktionen hinsichtlich regionaler Schwerpunkte. Bei der Auswahl der Investments werden u.a. ökologische, soziale und ethische Gesichtspunkte berücksichtigt. Neben möglichen Renteninvestments werden langfristig überwiegend Aktien erworben. Mindestens 51% des Fonds werden in Kapitalbeteiligungen angelegt.

  • Welt
  • Aktienfonds Umwelt / Klima / Neue Energien

Fondstyp10 Aktienfonds

Chance / Risiko Profil:12 (4 / 4)

 
sicherheits-
orientiert
konservativ gewinn-
orientiert
risiko-
bewusst
Kauf / Einzahlung möglich Ja
Stückeeinlieferung möglich Ja
Verkauf möglich Ja

Investmentdepot

Sparplanfähigkeit Ja
VL-fähig Nein
VL-zulagenberechtigt Nein
Cut-Off-Zeit4 13:00 Uhr
Forward-Pricing (Bestellung Tage vorher): t+1
Preislieferung Tage später t+0
Valuta Kauf (Tage später) t+3
Valuta Verkauf (Tage später) t+3
verwahrbar seit 18.12.2017
Lagerstelle 2

Wertentwicklung

in Euro

Bereinigter Preischart um Ertragsausschüttungen, Ertragsthesaurierungen und Splitts nach BVI.

Wertentwicklung in EUR

ZeitraumStandabsolutp.a.
1 Monat*17.06.2024-6,15%n.v.
3 Monate*17.06.2024-8,31%n.v.
6 Monate*17.06.2024-30,08%n.v.
1 Jahr*17.06.2024-55,98%-55,98%
2 Jahre*17.06.2024-51,84%-30,60%
3 Jahre*17.06.2024-63,80%-28,73%
5 Jahre*17.06.20242,75%0,54%
10 Jahre*n.v.n.v.n.v.
seit Jahresbeginn*17.06.2024-32,93%n.v.
seit Auflage*17.06.2024-9,30%-1,08%
  1. * Wertentwicklung hat nur informativen Charakter und daher keine werbliche Aussage

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden
(Stand: 17.06.2024)*

von bis absolut
16.06.2023 17.06.2024 -55,98%
16.06.2022 16.06.2023 5,03%
17.06.2021 17.06.2022 -24,83%
17.06.2020 17.06.2021 97,10%
17.06.2019 17.06.2020 44,01%
  1. *Die Wertentwicklungsperiode bezieht sich auf die jeweils angegebenen
    12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Scope Mutual Fund Rating

 
sehr gut
(A)
gut
(B)
durch-
schnittlich
(C)
unter-
durch-
schnittlich
(D)
schwach
(E)

Fonds-Stammdaten

ISIN LU1136261358
WKN A12EXJ
Fondswährung EUR
Fondsvolumen (30.04.2024) 75,20 Mio. EUR
Fondsdomizil Luxemburg
Anteilpreis6 (17.06.2024)2 911,200000 EUR
Anteilwert/NIV8 (17.06.2024)2 867,810000 EUR
Änderung zum Vortag (+/-) -3,36% / -30,190000 EUR
Auflagedatum 25.02.2015
Geschäftsjahresende 31.12.
Ertragsverwendung3 ausschüttend
Ausschüttungstermin 04.02.2022
Teilfreistellungsinformation11 Aktienfonds (30% TFS)
Vertriebsprovision5 5,000%
Bezug zum NAV14 Ja
Verwaltungsvergütung 0,95%
Depotbankvergütung 0,05%
All-in-fee 0,00%
TER1 n.v.
Laufende Fondskosten (in %) 1,54
Transaktionskosten (in %) 0,09
Performance Fee (in %) 0,00
Tatsächliche Rücknahmekosten (in %) 0,00
Komplexes Finanzinstrument Nein
Hebelprodukt Nein
Investmentvermögen9 OGAW
Fondsmanager Team der SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH
Fondsgesellschaft HANSAINVEST Hanseatische Investment GmbH
Internet http://www.hansainvest.com
SRI7 6
FWW FundStars n.v.
Vertriebszulassung DE, LU, AT, CH

Zielmarktkriterien

Kundenkategorie Privatkunde, Professioneller Kunde, Geeignete Gegenpartei
Anlageziele Allgemeine Vermögensbildung / Vermögensoptimierung
Anlagehorizont Langfristig (länger als 5 Jahre), Mittelfristig (3 - 5 Jahre)
Risikoindikator13 6
Risiko- / Renditeprofil13 6
Finanzielle Verlusttragfähigkeit Der Anleger kann Verluste tragen (bis zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals).
Kenntnisse und Erfahrungen Kunde mit Basiskenntnissen und /oder -erfahrungen mit Finanzprodukten
Vertriebsstrategie Reines Ausführungsgeschäft (Execution only), Beratungsfreies Geschäft, Anlageberatung
Spezielle Anforderungen Nachhaltigkeit (ESG) / Green Investment
Kundenkategorie (neg) n.v.
Anlageziele (neg) n.v.
Anlagehorizont (neg) n.v.
Risikoindikator (neg)13 n.v.
Risiko- / Renditeprofil (neg)13 n.v.
Finanzielle Verlusttragfähigkeit (neg) n.v.
Kenntnisse und Erfahrungen (neg) n.v.
Vertriebsstrategie (neg) n.v.
Spezielle Anforderungen (neg) n.v.

Nachhaltigkeit

ESG-Kriterien15 kein
Nachhaltigkeitskategorisierung16 höhere
Nachhaltigkeitslabel17 FNG-Siegel (Fonds)
Umweltziele18 n.v.
Negativkriterien19 Treibhausgasemissionen, neg. Arbeitnehmerbelange, Störung Biodiversität, Wasserverschmutzung, gef. Abfälle
Anteil an sozial nachhaltigen Investitionen20 n.v.
Anteil an ökologisch nachhaltigen Investitionen21 n.v.
Gesamtanteil an nachhaltigen Investitionen22 51,00 %
Anteil an ökologisch nachhaltigen wirtschaftlichen Aktivitäten n. Taxonomie23 n.v.

Kennzahlen (1 Jahr)

Volatilität 42,66%
Tracking Error 28,56
Information Ratio -0,19
Sharpe-Ratio -1,19
Duration n.v.
Durchschnittliche Rendite n.v.
Durchschnittliche Restlaufzeit n.v.
Längste Verlustperiode 7 Monate

Bericht des Fondsmanagements (Stand: 30.04.2024)

Im März 2024 erlebte der Fondspreis eine Stabilisierung am Monatsende, nachdem er zuvor merklich im negativen Bereich lag, und schloss letztlich mit einem leichten Rückgang von -0,88 Prozent. Trotz zahlreicher positiver Unternehmensmeldungen, die zu einer Beruhigung der Aktienkurse beitrugen, wurden diese Fortschritte durch die gedämpften Erwartungen an eine baldige Leitzinssenkung der US-Notenbank überschattet. Überraschende Anstiege im Einkaufsmanagerindex der US-Industrie nährten Zweifel an einer kurzfristigen Zinssenkung zur Wirtschaftsförderung, was wiederholt zu erheblichen Einbußen bei Clean-Tech-Aktien führte. Diese Vorfälle verdeutlichen den starken Einfluss externer Faktoren auf unser Portfolio. Langfristig werden jedoch die tatsächlichen Unternehmensentwicklungen entscheidend sein, um sich von solchen Einflüssen zu emanzipieren. Trotz der Herausforderungen beinhaltet dieser Bericht auch wieder positive Nachrichten, und wir bleiben optimistisch, dass sich diese im Verlauf des Jahres weiter festigen werden. Die Entwicklung im März zeigt ein gemischtes Bild Von den 29 Werten im Portfolio verbuchten im März 13 Werte Verlustbeiträge und 16 Werte verbuchten Gewinne. Die Gewinne kamen überwiegend aus den Sektoren Solar und Wasserstoff. Am meisten ansteigen konnten Werte wie Meyer Burger, Daqo, Hyzon, SMA Solar, SFC Energy und Everfuel. Die schwächsten Werte waren Enapter, PowerCell Sweden, Maxeon Solar und Jinko Solar. QuantumScape mit weiterem Meilenstein QuantumScape, ein Pionier im Bereich der Feststoffbatterien und Partner von Volkswagen, hat den Start der Auslieferung seiner fortgeschrittenen Prototypen, genannt Alpha-2“, an Kunden bekanntgegeben. Diese Prototypen, eine Evolution der vorherigen A0“- Versionen, zeichnen sich durch eine Reduktion auf sechs Schichten im Gegensatz zu 24 Schichten aus, was eine signifikante Steigerung der Energiedichte mit sich bringt. Die Auslieferung der Alpha-2-Prototypen markiert einen entscheidenden Fortschritt hin zur Markteinführung. Für QuantumScape ist das kontinuierliche Feedback seiner Kunden in dieser Entwicklungsphase von unschätzbarem Wert. Die Geschwindigkeit, mit der das Unternehmen seine neuesten Produktinnovationen an Kunden weitergeben kann, beschleunigt den Übergang zur Serienfertigung. Es wird erwartet, dass die ersten QSE-5-Zellen bereits 2024 in limitierter Auflage produziert werden, wobei die Massenproduktion für 2025 geplant ist. Damit positioniert sich QuantumScape zwei Jahre vor Toyota, die ebenfalls die Markteinführung ihrer Festkörperbatterien für 2027 planen. Weltmarktführer Jinko Solar mit Licht und Schatten Im vierten Quartal 2023 verzeichnete Jinko Solar einen Anstieg seines Unternehmensumsatzes, musste jedoch einen deutlichen Rückgang der operativen Marge hinnehmen. Dieser Rückgang ist vornehmlich auf stärker als erwartete Preisrückgänge bei Solarmodulen zurückzuführen, wobei nahezu die Hälfte der verkauften Module zu reduzierten Preisen auf dem chinesischen Markt abgesetzt wurde. Selbst als Branchenführer konnte sich Jinko Solar dieser Entwicklung nicht entziehen. Mit dem Hochfahren der Produktion im Projekt in Shanxi, China, im ersten Halbjahr 2024, strebt Jinko Solar eine signifikante Steigerung der Prozesseffizienz und eine deutliche Reduktion der Betriebskosten an. Jinko Solar erwartet, dass der Preisrückgang bei Modulen die Rentabilität der Solarindustrie kurz- bis mittelfristig beträchtlich fördern und die globale Nachfrage nach Photovoltaik im Jahr 2024 weiter anziehen wird. Es wird prognostiziert, dass der Marktanteil der zehn führenden Modulhersteller von rund 70 Prozent im Jahr 2023 auf über 90 Prozent im Jahr 2024 ansteigen wird. SFC Energy, Enapter und Ballard Power mit Rekord- und Großaufträgen im Wasserstoff-Sektor SFC Energy, ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile HybridStromversorgungslösungen, setzt auch im Jahr 2024 seinen Wachstumspfad fort. Das Unternehmen erhielt den größten Folgeauftrag in seiner Geschichte im Bereich Clean Power Management von einem namhaften internationalen High-Tech-Gerätehersteller, mit einem Volumen von etwa 27,8 Millionen Euro über drei Jahre. Enapter, ein weiterer Akteur in der Branche, sicherte sich den größten Auftrag seiner Firmengeschichte für Elektrolyseure im Megawattbereich aus Europa. Dank ihrer fortschrittlichen Multicore-Technologie ermöglichen Enapters AEM-Elektrolyseure die effiziente Produktion von grünem Wasserstoff im industriellen Maßstab, was einen signifikanten Meilenstein für das Unternehmen darstellt. Besonders hervorzuheben ist der Einsatz dieser Elektrolyseure in einer Wasserstoff-Betankungsanlage in einem Hafen nahe Rom, die mit nachhaltig erzeugtem Strom betrieben wird. Enapter hebt sich durch die Eliminierung von Iridium, dem teuersten Edelmetall, von seinen Konkurrenten ab. Ballard Power steht ebenfalls vor einem bedeutenden Durchbruch, mit der bis 2027 geplanten Lieferung von 1.000 WasserstoffBrennstoffzellen an Solaris für den europäischen Busmarkt, was den größten Einzelauftrag in der Geschichte von Ballard markiert. Das Unternehmen plant, die neu zugesagten US-Steuergutschriften in Höhe von 54 Millionen USD zusammen mit bereits früher angekündigten 40 Millionen USD Zuschüssen des US-Energieministeriums, insgesamt also 94 Millionen USD, für den Aufbau einer neuen BrennstoffzellenGigafactory in Rockwall, Texas, zu nutzen. Meyer Burger mit erfolgreicher Kapitalerhöhung Meyer Burger hat durch eine Kapitalerhöhung erfolgreich frisches Kapital generiert, insgesamt 206,8 Millionen CHF. An dieser Maßnahme beteiligten sich neben uns 97,5 Prozent der Aktionäre, was den ersten entscheidenden Schritt in der Kapitalbeschaffung darstellt. Dieser Zustrom an Liquidität dient der Finanzierung des Aufbaus der Geschäftsaktivitäten in den USA, ein zentraler Punkt der geplanten Expansion. Im Gegensatz dazu wurde die Produktion in Freiberg, Deutschland, aufgrund ausbleibender Fördermittel eingestellt. Die Neuausrichtung der Strategie verfolgt das Ziel, ab 2026 Gewinne zu erwirtschaften. Um die Kapitalerhöhung bei Meyer Burger zu finanzieren, haben wir Restbestände von Veeco zu Zehnjahreshöchstständen sowie Aktien von First Solar veräußert.

Assetverteilung (Stand: 30.04.2024)

Aktien101,54%
Geldmarkt/Kasse-1,54%

Branchenverteilung (Stand: 30.04.2024)

Brennstoffzellen44,30%
Alternative Energien30,50%
Transport26,74%
Kasse-1,54%

Länderverteilung (Stand: 30.04.2024)

USA29,48%
Deutschland21,10%
Kanada15,15%
China11,42%
Großbritannien10,04%
Norwegen5,16%
Welt3,22%
Schweden3,06%
Schweiz2,91%
Kasse-1,54%

Top-Holdings (Stand: 30.04.2024)

QUANTUMSCAPE CORP.9,53%
JINKOSOLAR HOLDING CO7,14%
Aumann AG6,49%
Wolfspeed Inc5,94%
ITM POWER PLC5,27%
SMA Solar Technology AG5,20%
Canadian Solar Inc5,12%
Ceres Power Holdings PLC4,77%
BALLARD POWER SYSTEMS INC4,33%
Daqo New Energy Corp4,28%
    Risiko- und Performancehinweis:
  1. Anleger müssen sich bewusst sein, dass mit einer Anlage in Fonds Risiken verbunden sind. Der Kurs wie auch der erwirtschaftete Betrag eines Fonds können sowohl fallen als auch steigen. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen dem zusätzlichen Risiko der Wechselkursschwankungen. Nähere Informationen zu den mit einer Fondsanlage verbundenen Risiken finden Sie in den Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (siehe Rechtliche Informationen). Die vergangene Kursentwicklung stellt keinen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung dar und bietet auch keine Garantie für einen zukünftigen Erfolg.

  2. Rechtliche Informationen:
  3. Alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen sind die Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (inkl. gesetzlich erforderliche Anlegerinformationen (wie z.B. KID, BIB, PRIIPs), dem Verkaufsprospekt und dem Halbjahres-/Jahresbericht), die unter www.fnz.de in der jeweils aktuell gültigen Fassung kostenlos eingesehen, heruntergeladen, ausgedruckt und gespeichert werden können. Der Kunde kann das jeweilige PRIIPs-Basisinformationsblatt unter www.fnz.de mit Eingabe der Wertpapierkennnummer als PDF-Datei einsehen, herunterladen, ausdrucken und speichern kann. Des Weiteren kann der Kunde die PRIIPs-Basisinformationsblätter kostenlos in Papierform ausgehändigt bzw. übermittelt bekommen.
  4. Alle Angaben ohne Gewähr.
  5. Quelle: © FWW® Fondsdatenbank — FWW Fundservices GmbH
  6. 1Total Expense Ratio: Gesamtkostenquote des durchschnittlichen Fondsvermögens
  7. 2Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht immer um das abrechnungsrelevante Kursdatum, sondern teilweise auch um das Preislieferungsdatum der jeweiligen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft handelt. Der Zeitpunkt der Lieferung (Preislieferungsdatum) ist von den einzelnen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaften abhängig.
  8. 3Die Angabe bezieht sich auf die letzte Ertragsverwendung. Dabei kann es sich auch um eine Teilthesaurierung oder eine negative Ausschüttung handeln. Ob dieser Fonds grundsätzlich ausschüttet oder thesauriert, ist im jeweiligen Verkaufsprospekt des Fonds ersichtlich.
  9. 4Die Regelungen der Cut-Off-Zeit der Bank des jeweiligen Fonds haben Vorrang vor der Cut-Off-Zeit / des Forward-Pricing des jeweiligen Fonds in dem Verkaufsprospekt. FNZ behält sich das Recht vor, die Cut-Off-Zeiten der Bank der jeweiligen Fonds jederzeit zu ändern.
  10. 5Die maximale Vertriebsprovision entspricht höchstens dem Prozentsatz des im aktuellen Verkaufsprospekt des jeweiligen Fonds angegebenen maximalen gültigen Ausgabeaufschlages.
  11. 6Anteilpreis = Anteilwert zzgl. Vertriebsprovision
  12. 7Der SRI (Summary-Risk-Indicator) ist ein 7-stufiges Risikoklassensystem, welches von den PRIIP-Herstellern vorgegeben wird. Diese Kennzahl berücksichtigt neben der Schwankungsbreite, auch den Erwartungswert der Rendite und statistische Kennzahlen.
  13. 8Es handelt sich dabei um den jüngst veröffentlichten Anteilwert, welcher der Bank über Wertpapier-Mitteilungen des WM Datenservices zur Verfügung gestellt wurde.
  14. 9OGAW = Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren gem. §1 Abs. 2 KAGB
    AIF = Alternativer Investmentfonds gem. § 1 Abs. 3 KAGB
  15. 10Fondstyp gemäß Wertpapiermitteilungen
  16. 11Gemäß der Novelle 2018 des Investmentsteuergesetzes (InvStG) gibt es folgende steuerlich relevante Fondstypen:
    1. Sonderfonds, auf die das InvStG nicht anwendbar ist
    2. Anteilsklassen gemäß §10 InvStG für ausschließlich steuerbegünstigte Anleger
    3. Aktienfonds gemäß § 2 Abs. 6 InvStG mit 30% Teilfreistellungssatz
    4. Mischfonds gemäß § 2 Abs. 7 InvStG mit 15% Teilfreistellungssatz
    5. Immobilienfonds gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 1 InvStG mit 60% Teilfreistellungssatz
    6. Immobilienfonds mit Anlageschwerpunkt ausländische Immobilien gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 2 InvStG mit 80% Teilfreistellungssatz
    7. Investmentfonds ohne Teilfreistellung (eventuell aufgrund fehlender Informationen)
  17. 12Beim "Chance / Risiko Profil" handelt es sich um eine individuell von einem Dienstleister der Bank vorgenommene Kategorisierung der Fonds in unterschiedliche Risikogruppen auf Basis der von der Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft gelieferten Fondsdaten (Fondskategorie, Anlageschwerpunkt, Regionen-/Währungs-Schwerpunkt). Ziel dieser Kategorisierung ist die vereinfachte Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Investmentfonds. Sie stellt keine Anlageempfehlung oder eine endgültige Risikoklassifizierung dar.
  18. 13Definition der Risikoklassen
    • Risikoklasse 1: Sicherheitsorientiert/ sehr geringe Risikobereitschaft; Sehr geringe bis geringe Rendite / sehr geringe bis geringe Kursschwankungen
    • Risikoklasse 2
    • Risikoklasse 3
    • Risikoklasse 4
    • Risikoklasse 5
    • Risikoklasse 6
    • Risikoklasse 7: Sehr hohe Risikobereitschaft; Höchste Rendite / Höchste Kursschwankungen
  19. 14Dieser Fonds kann von der Bank zum Anteilwert bezogen werden. Der Anteilwert eines Investmentfonds entspricht meist dem Rücknahmepreis.
  20. 15Nachhaltigkeitsschwerpunkte (ESG-Kriterien): E=Environment (Umwelt), S = Social (Soziales), G = Governance (Unternehmensführung)
  21. 16Nachhaltigkeitskategorisierung gemäß OffenlegungsVO: einfache = nach Artikel 6, höhere = nach Artikel 8, höchste = nach Artikel 9
  22. 17Nachhaltigkeitslabel, die der Fonds trägt bzw. Nachhaltigkeitsstandards, die er befolgt.
  23. 18Angaben des Herstellers zu Umweltziele gem. Art. 9 der Taxonomieverordnung
  24. 19Nachteilige Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren - (Principal Adverse Impacts = PAIs).
  25. 20Anteil an sozial nachhaltige Investitionen nach Offenlegungsverordnung (in %)
  26. 21Anteil an ökologisch nachhaltige wirtschaftliche Aktivitäten nach Taxonomieverordnung (in %)
  27. 22Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen SFDR (Sustainable Finance Disclosure Regulation) (in %)
  28. 23Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen nach Taxonomieverordnung (in %)