ODDO BHF Sustainable Credit Opportunities CR-EUR  

Investmentansatz

Anlageziel ist eine höhere Netto-Performance als der Index EURSTR +3% p.a. (kapitalisiert). Es wird eine Ex-post-Volatilität von maximal 5% angestrebt. Der ESG-Kriterien berücksichtigende Fonds investiert bis zu 100% in Schuldtitel, zu denen sämtliche Anleihen mit Ausnahme von Wandelanleihen gehören. Mindestens 70% dieser Titel werden von Emittenten begeben, die ihren Sitz in einem OECD-Mitgliedstaat haben. 80% der Titel des Portfolios lauten auf Euro und/oder USD. Duration von -2 bis +8. Auflage am 10.09.2018 durch Fusion mit einem franz. Fonds mit denselben Eigenschaften (z.B. Gebühren).

  • Europa
  • Rentenfonds Unternehmensanleihen Investment Grade

Fondstyp10 Rentenfonds

Chance / Risiko Profil:12 (3 / 4)

 
sicherheits-
orientiert
konservativ gewinn-
orientiert
risiko-
bewusst
Kauf / Einzahlung möglich Ja
Stückeeinlieferung möglich Ja
Verkauf möglich Ja

Investmentdepot

Sparplanfähigkeit Ja
VL-fähig Nein
VL-zulagenberechtigt Nein
Cut-Off-Zeit4 08:00 Uhr
Forward-Pricing (Bestellung Tage vorher): t+0
Preislieferung Tage später t+1
Valuta Kauf (Tage später) t+3
Valuta Verkauf (Tage später) t+3
verwahrbar seit 10.09.2018
Lagerstelle 2

Wertentwicklung

in Euro

Bereinigter Preischart um Ertragsausschüttungen, Ertragsthesaurierungen und Splitts nach BVI.

Wertentwicklung in EUR

ZeitraumStandabsolutp.a.
1 Monat*26.02.20240,00%n.v.
3 Monate*26.02.20243,77%n.v.
6 Monate*26.02.20244,98%n.v.
1 Jahr*26.02.20245,02%5,02%
2 Jahre*26.02.20241,92%0,96%
3 Jahre*26.02.2024-0,64%-0,21%
5 Jahre*26.02.20249,14%1,76%
10 Jahre*26.02.202416,70%1,56%
seit Jahresbeginn*26.02.2024-0,40%n.v.
seit Auflage*26.02.202418,88%0,01%
  1. * Wertentwicklung hat nur informativen Charakter und daher keine werbliche Aussage

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden
(Stand: 26.02.2024)*

von bis absolut
24.02.2023 26.02.2024 5,02%
24.02.2022 24.02.2023 -3,08%
25.02.2021 25.02.2022 -2,74%
26.02.2020 26.02.2021 4,22%
26.02.2019 26.02.2020 5,40%
  1. *Die Wertentwicklungsperiode bezieht sich auf die jeweils angegebenen
    12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Fonds-Stammdaten

ISIN LU1752460292
WKN A2N4NV
Fondswährung EUR
Fondsvolumen (31.01.2024) 205,00 Mio. EUR
Fondsdomizil Luxemburg
Anteilpreis6 (26.02.2024)2 113,077650 EUR
Anteilwert/NIV8 (26.02.2024)2 107,693000 EUR
Änderung zum Vortag (+/-) -0,27% / -0,291000 EUR
Auflagedatum n.v.
Geschäftsjahresende 31.10.
Ertragsverwendung3 n.v.
Ausschüttungstermin n.v.
Teilfreistellungsinformation11 Investmentfonds (ohne TFS)
Vertriebsprovision5 5,000%
Bezug zum NAV14 Ja
Verwaltungsvergütung 1,00%
Depotbankvergütung n.v.
All-in-fee 1,15%
TER1 1,23%
Laufende Fondskosten (in %) 1,13
Transaktionskosten (in %) 0,52
Performance Fee (in %) 0,07
Tatsächliche Rücknahmekosten (in %) 0,00
Komplexes Finanzinstrument Nein
Hebelprodukt Nein
Investmentvermögen9 n.v.
Fondsmanager Herr Bastian Gries, Herr Matthias Lackmann, Frau Haiyan Ding
Fondsgesellschaft ODDO BHF Asset Management S.A.S.
Internet http://am.oddo-bhf.com
SRI7 2
FWW FundStars n.v.
Vertriebszulassung DE, LU, AT, CH

Zielmarktkriterien

Kundenkategorie Privatkunde, Professioneller Kunde, Geeignete Gegenpartei
Anlageziele Allgemeine Vermögensbildung / Vermögensoptimierung
Anlagehorizont Mittelfristig (3 - 5 Jahre), Langfristig (länger als 5 Jahre)
Risikoindikator13 2
Risiko- / Renditeprofil13 2
Finanzielle Verlusttragfähigkeit Der Anleger kann Verluste tragen (bis zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals).
Kenntnisse und Erfahrungen Kunde mit Basiskenntnissen und /oder -erfahrungen mit Finanzprodukten
Vertriebsstrategie Reines Ausführungsgeschäft (Execution only), Beratungsfreies Geschäft, Anlageberatung
Spezielle Anforderungen keine speziellen Anforderungen, Nachhaltigkeit (ESG) / Green Investment
Kundenkategorie (neg) n.v.
Anlageziele (neg) n.v.
Anlagehorizont (neg) n.v.
Risikoindikator (neg)13 n.v.
Risiko- / Renditeprofil (neg)13 n.v.
Finanzielle Verlusttragfähigkeit (neg) Der Anleger kann keine bzw. nur geringe Verluste des eingesetzten Kapitals tragen.
Kenntnisse und Erfahrungen (neg) n.v.
Vertriebsstrategie (neg) n.v.
Spezielle Anforderungen (neg) n.v.

Nachhaltigkeit

ESG-Kriterien15 n.v.
Nachhaltigkeitskategorisierung16 höhere
Nachhaltigkeitslabel17 n.v.
Umweltziele18 n.v.
Negativkriterien19 Treibhausgasemissionen, neg. Arbeitnehmerbelange, Störung Biodiversität
Anteil an sozial nachhaltigen Investitionen20 0,00 %
Anteil an ökologisch nachhaltigen Investitionen21 0,50 %
Gesamtanteil an nachhaltigen Investitionen22 5,00 %
Anteil an ökologisch nachhaltigen wirtschaftlichen Aktivitäten n. Taxonomie23 5,00 %

Kennzahlen (1 Jahr)

Volatilität 4,88%
Tracking Error 2,15
Information Ratio 0,01
Sharpe-Ratio 0,31
Duration n.v.
Durchschnittliche Rendite 4,86%
Durchschnittliche Restlaufzeit 80,28 Monate
Längste Verlustperiode 6 Monate

Bericht des Fondsmanagements (Stand: 31.01.2024)

Risikoanlagen entwickelten sich im Januar weiter gut, da nach wie vor mit einer weichen Landung gerechnet wird. Trotz der uneinheitlichen Datenlage gestaltet sich das Gesamtbild anhaltend robust. Die Daten für den US-Arbeitsmarkt fielen Anfang Januar überraschend gut aus, wobei die Beschäftigungszahlen außerhalb der Landwirtschaft höher lagen als erwartet und die Arbeitslosenquote sank. Die Einkaufsmanagerindizes und die Einzelhandelsumsätze erholten sich deutlich, und die erste Schätzung für das BIP im 4. Quartal übertraf alle Erwartungen mit einer annualisierten Rate von 3,3%, beflügelt durch den privaten Konsum. Gleichzeitig zeigte sich auch Teuerung mit einer Gesamt-PCE-Inflation von 2,6% im Vorjahresvergleich günstig. Außerhalb der USA fiel die Entwicklung weiter schwach, wenn auch nicht rückläufig aus. Dies gilt insbesondere für die Eurozone, wo die Konjunktur weiterhin insgesamt auf der Stelle tritt, bedingt durch die schwache Entwicklung an Kernmärkten wie Deutschland und Frankreich. Frühindikatoren wie die Einkaufsmanagerindizes zeichnen ein etwas weniger düsteres Bild, es bleibt aber abzuwarten, ob sich dieser Trend in den kommenden Monaten tatsächlich bestätigt. Die Zentralbanken waren bemüht, das bevorzugte Szenario der Märkte nicht zu sehr zurückzuweisen. Die EZB bestätigte die frühere Vorgabe in Bezug auf ihr Basisszenario einer ersten Zinssenkung im Sommer, ließ sich aber implizit die Option einer früheren Lockerung offen, sollten die Daten weiterhin auf eine verhaltene Konjunkturentwicklung sowie eine Disinflation hindeuten. Die Fed sprach sich deutlicher gegen frühzeitige Zinssenkungen ab März aus. Sie bekräftigte jedoch, dass die aktuellen Trends für niedrigere Leitzinsen sprechen, würde aber mehr Bestätigung diesbezüglich benötigen, um genauere Aussagen treffen zu können. Aus der Berichtssaison ging keine wesentliche Änderung der Entwicklungen hervor, wobei die Unternehmen aus Kreditperspektive weiterhin ansehnliche Ergebnisse vorlegen. Das Angebot an den Kreditmärkten fällt im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls verhalten aus, insbesondere außerhalb des Finanzsektors, was das technische Umfeld für die Spreads stützte. In diesem Umfeld verengten sich die Spreads von Investment-Grade-Unternehmensanleihen um 6 Bp., während jene von High-Yield-Anleihen um 11 Bp. einliefen. Die Rendite 10- jähriger deutscher Bundesanleihen stieg auf 2,17%, jene 10-jähriger US-Treasuries auf 3,91%. Vor diesem Hintergrund verstärkten wir das Engagement in Unternehmensanleihen, indem wir uns vor allem an attraktiven Neuemissionen beteiligten. Darin kommt unsere Ansicht zum Ausdruck, dass insbesondere Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating von Zuflüssen in die Anlageklasse profitieren könnten, während die Aktivität am Primärmarkt recht gut absorbiert wird. Was die Zinssensitivität des Fonds anbelangt, so machten wir uns den anfänglichen Renditeanstieg in der ersten Januarhälfte zunutze, um die Duration bis Monatsende schrittweise zu erhöhen. Gestützt wurde dies auch durch die oben erwähnte Bestätigung des disinflationären Trends sowie die etwas weniger restriktive Haltung der EZB.

Assetverteilung (Stand: 31.01.2024)

Unternehmensanleihen75,10%
Staatsanleihen22,00%
Geldmarkt/Kasse2,90%

Branchenverteilung (Stand: 31.01.2024)

Divers49,70%
Banken20,30%
Telekommunikationsdienstleister12,70%
Automobile / -zulieferer4,30%
Versicherungen3,70%
Handel3,20%
Gesundheit / Healthcare3,20%
Kasse2,90%

Länderverteilung (Stand: 31.01.2024)

Deutschland20,30%
USA16,80%
Frankreich14,30%
Spanien8,60%
Europa8,10%
Großbritannien7,80%
Niederlande7,10%
Luxemburg5,80%
Italien5,50%
Kasse2,90%

Top-Holdings (Stand: 31.01.2024)

International Bank for Reconst4,46%
European Investment Bank4,39%
TELEFÓNICA EMISIONES SA3,71%
GOVERNMENT OF THE UNITED STATE3,62%
GOVERNMENT OF GERMANY3,08%

Währungsverteilung (Stand: 31.01.2024)

Euro75,34%
US-Dollar22,25%
Britisches Pfund Sterling2,41%
    Risiko- und Performancehinweis:
  1. Anleger müssen sich bewusst sein, dass mit einer Anlage in Fonds Risiken verbunden sind. Der Kurs wie auch der erwirtschaftete Betrag eines Fonds können sowohl fallen als auch steigen. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen dem zusätzlichen Risiko der Wechselkursschwankungen. Nähere Informationen zu den mit einer Fondsanlage verbundenen Risiken finden Sie in den Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (siehe Rechtliche Informationen). Die vergangene Kursentwicklung stellt keinen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung dar und bietet auch keine Garantie für einen zukünftigen Erfolg.

  2. Rechtliche Informationen:
  3. Alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen sind die Verkaufsunterlagen des jeweiligen Fonds (inkl. gesetzlich erforderliche Anlegerinformationen (wie z.B. KID, BIB, PRIIPs), dem Verkaufsprospekt und dem Halbjahres-/Jahresbericht), die unter www.fnz.de in der jeweils aktuell gültigen Fassung kostenlos eingesehen, heruntergeladen, ausgedruckt und gespeichert werden können. Der Kunde kann das jeweilige PRIIPs-Basisinformationsblatt unter www.fnz.de mit Eingabe der Wertpapierkennnummer als PDF-Datei einsehen, herunterladen, ausdrucken und speichern kann. Des Weiteren kann der Kunde die PRIIPs-Basisinformationsblätter kostenlos in Papierform ausgehändigt bzw. übermittelt bekommen.
  4. Alle Angaben ohne Gewähr.
  5. Quelle: © FWW® Fondsdatenbank — FWW Fundservices GmbH
  6. 1Total Expense Ratio: Gesamtkostenquote des durchschnittlichen Fondsvermögens
  7. 2Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht immer um das abrechnungsrelevante Kursdatum, sondern teilweise auch um das Preislieferungsdatum der jeweiligen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft handelt. Der Zeitpunkt der Lieferung (Preislieferungsdatum) ist von den einzelnen Kapitalanlage-/Investmentgesellschaften abhängig.
  8. 3Die Angabe bezieht sich auf die letzte Ertragsverwendung. Dabei kann es sich auch um eine Teilthesaurierung oder eine negative Ausschüttung handeln. Ob dieser Fonds grundsätzlich ausschüttet oder thesauriert, ist im jeweiligen Verkaufsprospekt des Fonds ersichtlich.
  9. 4Die Regelungen der Cut-Off-Zeit der Bank des jeweiligen Fonds haben Vorrang vor der Cut-Off-Zeit / des Forward-Pricing des jeweiligen Fonds in dem Verkaufsprospekt. FNZ behält sich das Recht vor, die Cut-Off-Zeiten der Bank der jeweiligen Fonds jederzeit zu ändern.
  10. 5Die maximale Vertriebsprovision entspricht höchstens dem Prozentsatz des im aktuellen Verkaufsprospekt des jeweiligen Fonds angegebenen maximalen gültigen Ausgabeaufschlages.
  11. 6Anteilpreis = Anteilwert zzgl. Vertriebsprovision
  12. 7Der SRI (Summary-Risk-Indicator) ist ein 7-stufiges Risikoklassensystem, welches von den PRIIP-Herstellern vorgegeben wird. Diese Kennzahl berücksichtigt neben der Schwankungsbreite, auch den Erwartungswert der Rendite und statistische Kennzahlen.
  13. 8Es handelt sich dabei um den jüngst veröffentlichten Anteilwert, welcher der Bank über Wertpapier-Mitteilungen des WM Datenservices zur Verfügung gestellt wurde.
  14. 9OGAW = Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren gem. §1 Abs. 2 KAGB
    AIF = Alternativer Investmentfonds gem. § 1 Abs. 3 KAGB
  15. 10Fondstyp gemäß Wertpapiermitteilungen
  16. 11Gemäß der Novelle 2018 des Investmentsteuergesetzes (InvStG) gibt es folgende steuerlich relevante Fondstypen:
    1. Sonderfonds, auf die das InvStG nicht anwendbar ist
    2. Anteilsklassen gemäß §10 InvStG für ausschließlich steuerbegünstigte Anleger
    3. Aktienfonds gemäß § 2 Abs. 6 InvStG mit 30% Teilfreistellungssatz
    4. Mischfonds gemäß § 2 Abs. 7 InvStG mit 15% Teilfreistellungssatz
    5. Immobilienfonds gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 1 InvStG mit 60% Teilfreistellungssatz
    6. Immobilienfonds mit Anlageschwerpunkt ausländische Immobilien gemäß §§ 2 Abs. 9, 20 Abs. 3 Nr. 2 InvStG mit 80% Teilfreistellungssatz
    7. Investmentfonds ohne Teilfreistellung (eventuell aufgrund fehlender Informationen)
  17. 12Beim "Chance / Risiko Profil" handelt es sich um eine individuell von einem Dienstleister der Bank vorgenommene Kategorisierung der Fonds in unterschiedliche Risikogruppen auf Basis der von der Kapitalanlage-/Investmentgesellschaft gelieferten Fondsdaten (Fondskategorie, Anlageschwerpunkt, Regionen-/Währungs-Schwerpunkt). Ziel dieser Kategorisierung ist die vereinfachte Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Investmentfonds. Sie stellt keine Anlageempfehlung oder eine endgültige Risikoklassifizierung dar.
  18. 13Definition der Risikoklassen
    • Risikoklasse 1: Sicherheitsorientiert/ sehr geringe Risikobereitschaft; Sehr geringe bis geringe Rendite / sehr geringe bis geringe Kursschwankungen
    • Risikoklasse 2
    • Risikoklasse 3
    • Risikoklasse 4
    • Risikoklasse 5
    • Risikoklasse 6
    • Risikoklasse 7: Sehr hohe Risikobereitschaft; Höchste Rendite / Höchste Kursschwankungen
  19. 14Dieser Fonds kann von der Bank zum Anteilwert bezogen werden. Der Anteilwert eines Investmentfonds entspricht meist dem Rücknahmepreis.
  20. 15Nachhaltigkeitsschwerpunkte (ESG-Kriterien): E=Environment (Umwelt), S = Social (Soziales), G = Governance (Unternehmensführung)
  21. 16Nachhaltigkeitskategorisierung gemäß OffenlegungsVO: einfache = nach Artikel 6, höhere = nach Artikel 8, höchste = nach Artikel 9
  22. 17Nachhaltigkeitslabel, die der Fonds trägt bzw. Nachhaltigkeitsstandards, die er befolgt.
  23. 18Angaben des Herstellers zu Umweltziele gem. Art. 9 der Taxonomieverordnung
  24. 19Nachteilige Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren - (Principal Adverse Impacts = PAIs).
  25. 20Anteil an sozial nachhaltige Investitionen nach Offenlegungsverordnung (in %)
  26. 21Anteil an ökologisch nachhaltige wirtschaftliche Aktivitäten nach Taxonomieverordnung (in %)
  27. 22Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen SFDR (Sustainable Finance Disclosure Regulation) (in %)
  28. 23Gesamtanteil an nachhaltige Investitionen nach Taxonomieverordnung (in %)